Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein geschrotteter Ferrari F8 Tributo wird abgeschleppt.
+
Der geschrottete Ferrari F8 Tributo wird abtransportiert – war die Urgewalt seiner 720 PS zu viel für den Teenager?

Führerschein auf Probe

Teenager crasht Papas 720-PS-Ferrari – F8 Tributo rammt Verkehrsschild: „Dann hat es bumm gemacht“

  • Christian Schulz
    vonChristian Schulz
    schließen

Diese Spritztour wird ein Teenager wohl nicht vergessen: Gegen vier Uhr früh setzt er den Ferrari F8 Tributo seines Vaters gegen ein Verkehrsschild – wegen eines riskanten Manövers.

Neuenhof (Schweiz) – Wieder mal hat ein Teenager das elterliche Automobil geschrottet. Diesmal allerdings in einem besonders spektakulären Fall: Denn bei dem gecrashten Fahrzeug handelte es sich um einen sündhaft teuren Supersportwagen – den 720 PS starken Ferrari* F8 Tributo des Vaters. Der dürfte Tränen darüber weinen, dass er seinem 19-jährigen Sohn und dessen Freund den italienischen Edel-Flitzer für eine Spritztour überlassen hat – und gottfroh darüber sein, dass nicht noch mehr passiert ist.

Der Unfall ereignete sich mitten in Nacht – um kurz vor vier Uhr morgens. Auf der Schweizer Autobahn A1 in Richtung Bern. Eigentlich will der 19-Jährige nur bei Neuenhof im Kanton Aargau die Fernverkehrsstraße verlassen – dann knallt es. Ob der junge Mann den hochmotorisierten Boliden nicht richtig beherrscht hat, ist nicht bekannt – jedenfalls verliert er laut Polizeiangaben aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über den Ferrari F8 Tributo (Neupreis: ab ca. 228.000 Euro) seines Vaters. Er kommt von der Straße ab – und rammt ein Verkehrsschild. Alles zum nächtlichen Crash des 19-Jährigen mit dem teuren Ferrari F8 Tributo des Vaters lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare