Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu sehen ist, wie eine Person im Supermarkt nach einem alkoholischen Getränk greift.
+
An Weihnachten 2021 muss beim Einkauf der letzten Lebensmittel fürs Fest auf die speziellen Öffnungszeiten der Discounter und Supermärkte geachtet werden. (Symbolbild)

Letzte Einkäufe fürs Fest

Supermarkt an Weihnachten: So haben Aldi, Edeka und Lidl geöffnet

Wer an Weihnachten noch letzte Einkäufe im Supermarkt tätigen muss, sollte auf die geänderte Öffnungszeiten achten. Diese unterscheiden sich schon innerhalb einer Stadt.

Berlin – Alle Jahre wieder fällt genügend Bundesbürgern auf den letzten Drücker ein, dass noch Lebensmittel für Weihnachten zu besorgen sind. Auch 2021 kann dies kaum ausgeschlossen werden. An den beiden Weihnachtsfeiertagen haben Discounter und Supermärkte jedoch geschlossen. Dementsprechend gibt es nur an Heiligabend noch die Möglichkeit, letzte Zutaten fürs heimische Festmahl mit der Familie einzukaufen.

Wie lange Discounter und Supermärkte wie Aldi, Edeka oder Lidl an Weihnachten 2021 tatsächlich geöffnet haben, erfahren Sie hier.*

Abseits der Einkäufe fürs diesjährige Weihnachtsfest sollte aber auch genau auf die Corona-Regeln geachtet werden. Nicht zuletzt wegen der Omikron-Varianten empfiehlt es sich, vor dem gemütlichen Beisammensein mit der Familie einen offiziellen Corona-Test durchführen zu lassen*. Hinsichtlich des Essens sollte aber auch aufgepasst werden. Schließlich berichtet das Robert Koch-Institut (RKI) von beliebten Weihnachtsgerichten, die unter anderem Blei enthalten*. Im Supermarkt selbst gelten die gängigen Corona-Regeln*. Ungeimpfte sind bei den Grundversorgern weiterhin erlaubt, die Diskussion um 2G im Supermarkt will aber nicht aufhören*. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare