Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Immer mehr Menschen entdecken Lastenfahrräder als alternatives Transportmittel
+
Immer mehr Menschen entdecken Lastenfahrräder als alternatives Transportmittel - in Stuttgart sind besonders solche mit Elektromotor beliebt.

Stadt fördert E-Lastenräder

Ausgerechnet in Stuttgart haben es Lastenräder schwer, sich durchzusetzen

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Lastenräder sind zum Wahlkampfthema der Grünen 2021 geworden. In Stuttgart sieht man bereits Modelle auf den Straßen. Aber die Räder haben dort ihre Tücken.

Stuttgart - Die Zukunft der Mobilität ist eines der tragenden Themen vor dem Bundestagswahlkampf. Meist geht es dabei aber um E-Autos und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Zuletzt setzten aber die Grünen das Lastenrad auf die Agenda und traten damit eine hitzige Debatte los.
BW24* erklärt hier, warum es Lastenräder ausgerechnet im grünen Stuttgart schwer haben.
Denn auch wenn die Bewohner der Landeshauptstadt Baden-Württembergs die Räder befürworten, bringt Stuttgart einige Eigenheiten mit, die dem Durchbruch entgegenstehen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare