Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Flugzeug von Tuifly startet am Flughafen Hannover nach Mallorca.
+
Der Sturm in NRW könnte sogar der den Flugverkehr lahmlegen. (Symbolbild)

Aktuelle Lage an Flughäfen

Sturm über Deutschland: Ist der Flugverkehr betroffen?

Mit Böen von teils über 100 km/h fegt ein schwerer Sturm über Deutschland. Wie ist die Lage an den Flughäfen in Nordrhein-Westfalen?

Köln – Es ist der erste schwere Herbststurm des Jahres 2021: Schwere Böen mit Geschwindigkeiten, die teils über 100 km/h liegen, fegen am Donnerstag über Nordrhein-Westfalen*. Der Bahnverkehr ist bereits gestört, so wurde der Fernverkehr in NRW vorübergehend eingestellt. Doch wie ist die Lage im Flugverkehr am Flughafen Köln/Bonn*, am Flughafen Dortmund* und am Flughafen Düsseldorf*?
24RHEIN* zeigt, welche Auswirkungen der Sturm auf die Flughäfen in NRW hat.

Der Deutsche Wetterdienst veröffentlichte eine amtliche Warnung vor schweren Sturmböen, die mit einer Geschwindigkeit zwischen 75 und 90 km/h über das Land fegen können. Stellenweise sind sogar 110 km/h möglich. Die Warnungen gelten aktuell bis Donnerstag, 21. Oktober, 18 Uhr. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare