Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Impfstoff Corona Biontech AstraZeneca Moderna
+
Eine Kreuzimpfung von AstraZeneca und Biontech soll laut einer Studie hochwirksam sein.

Ergebnisse aus Spanien

Studie beweist: Kreuzimpfung aus Astrazeneca und Biontech hochwirksam

Bisher waren die Auswirkungen von Kreuzimpfungen aus den Corona-Impfstoffen von Astrazeneca und Biontech weitgehend unerforscht. Eine Studie beweist nun die Wirksamkeit.

Hamburg – Die Impfungen gegen das Coronavirus schreiten immer weiter voran. Mittlerweile sind fast 40 Prozent aller Hamburger mindestens einmal gegen COVID-19 geimpft. Auch deshalb kann die Hansestadt Hamburg die Corona-Regeln lockern. Aktuell bekommen aber auch viele Menschen bereits ihre Zweitimpfung. Junge Menschen unter 60 Jahre, die zuerst mit Astrazeneca geimpft wurden, werden aufgrund der aktuellen Impf-Empfehlung der STIKO nun mit Biontech/Pfizer geimpft. Lange waren die Vor- und Nachteile einer solchen Kreuzimpfung* unbekannt.

Jetzt zeigt eine spanische Studie, dass die Kombination der beiden Corona-Impfstoffe hochwirksam ist. Die genauen Ergebnisse der Studie über Corona-Kreuzimpfungen*, sowie die Nebenwirkungen einer Impfstoff-Kombination, können Sie hier nachlesen. Wenn Sie generell noch unsicher sind, ob und mit welchem Impfstoff Sie sich Impfen lassen möchten, empfehlen wir unseren großen Impfratgeber*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare