1. Startseite
  2. Panorama

Sonderregelung bei der Strompreisbremse: Neue Wärmepumpen-Besitzer sollen profitieren

Erstellt:

Von: Carolin Gehrmann

Kommentare

Ein Wärmepume des Herstellers Buderus steht an einem Haus
Wärmepumpen sorgen neben Wärme auch für einen steigenden Stromverbrauch. Deshalb sollen Umsteiger von der Strompreisbremse stärker profitieren. © Manngold/IMAGO

Viele Menschen sind zuletzt wegen der hohen Gaspreise auf eine strombetriebene Wärmepumpe umgestiegen. Bei der Strompreisbremse sollen sie nun stärker profitieren.

Bremen – Um hohe Gasrechnungen zu vermeiden, haben viele Menschen den Wechsel zur strombetriebenen Wärmepumpe gewagt und dafür viel Geld in die Hand genommen. Ärgerlich nur, dass auch die Strompreise aus denselben Gründen immer weiter steigen. Frisch gebackene Wärmepumpen-Besitzer sollen deshalb beim Energiepreisdeckel besser gestellt werden.
Kreiszeitung verrät, welche Änderungen bei der Strompreisbremse für Wärmepumpen-Umsteiger vorgesehen sind und ob diese planmäßig im Januar umsetzt werden kann.

Menschen, die 2022 auf die Wärmepumpe gesetzt haben, sollten dafür bei der Strompreisbremse nicht bestraft werden. Denn ihr höherer Stromverbrauch durch die Technologie wird vom geplanten Strompreisdeckel nicht aufgefangen. Das Wirtschaftsministerium will die Berechnungen ihres Grundbedarfs nun wohl ändern.

Auch interessant

Kommentare