Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Porträtaufnahme von Stephen Hawking
+
Stephen Hawking verstarb am 14. März 2018. Seine Erkenntnisse und Theorien hallen jedoch noch lange nach.

„Unbewohnbar“

Stephen Hawking: Menschen müssen auf andere Planeten übersiedeln

  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Astrophysiker Stephen Hawking machte vor seinem Tod eine Prognose für die Menschheit: Wenn wir überleben wollen, müssen wir den blauen Planeten bald verlassen.

Cambridge -Zu Lebzeiten beschäftigte sich der renommierte britische Astrophysiker Stephen Hawking unter anderem intensiv mit dem Fortbestand der Menschheit. Er war überzeugt: Wenn unsere Spezies weiterleben will, muss sie bald auf andere Planeten ausweichen.
Stephen Hawking warnte: In 100 Jahren müssen die Menschen die Erde verlassen, um zu überleben. Welche Planeten er für Menschen als neues Zuhause vorschlägt, verrät BW24* Vor einer verheerenden Zukunft warnte Hawking in einer BBC-Dokumentation im Jahr 2017. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare