Filmfestival von Cannes

Spielberg wird Jury-Präsident in Cannes

Der US-Regisseur Steven Spielberg übernimmt den Vorsitz der Jury beim Filmfestival von Cannes. Das teilte die Festivalleitung am Donnerstag mit. Spielberg wird die Jury durch die Festspiele vom 15. bis zum 26. Mai leiten.

Cannes gilt mit der Goldenen Palme für den besten Film als wichtigstes Festival der Branche. Spielberg folgt als Jurypräsident dem italienischen Regisseur Nanni Moretti (2012) und dem US-Schauspieler Robert De Niro (2011).

Der 66 Jahre alte Spielberg kommt zu den 66. Festspielen an die französische Côte d'Azur. "Meine Bewunderung für den unerschütterlichen Einsatz des Festivals, die internationale Filmsprache zu verteidigen, ist unübertroffen", wird der Oscarpreisträger in einer Mitteilung des Festivals zitiert. Cannes habe bewegte Bilder als interkulturelles und crossmediales Medium etabliert.

Spielberg zählt mit Filmen wie "Jurassic Park", "Der Soldat James Ryan" oder "Schindlers Liste" zu den erfolgreichsten Regisseuren der Welt. Für seinen "Lincoln" kassierte Hauptdarsteller Daniel Day-Lewis gerade den Oscar. Spielberg selbst ging diesmal allerdings leer aus - trotz zwölf Nominierungen für den Film. Sein Kassenschlager "E.T. - Der Außerirdische" feierte vor 31 Jahren in Cannes sein Debüt. Spielberg spricht heute von "einer der lebhaftesten Erinnerungen meiner Karriere". Auch "Die Farbe Lila" und "Sugarland Express" liefen im Rahmen der Festspiele am Mittelmeer.

"Endlich!"

Gilles Jacob, Leiter des Festivals, bezeichnete Spielberg als einen Dauergast an dem von Stars und Sternchen geschätzten Boulevard de la Croisette. Er habe Spielberg in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder den Vorsitz der Jury angeboten, jedes Mal habe der Regisseur gerade einen Film gedreht. Nun, nach der Zusage Spielbergs, könne er sagen: "Endlich!"

Die Internationalen Filmfestspiele in Cannes gelten als das bedeutendste Filmfestival der Welt, noch vor Venedig und der Berlinale. Das erste Festival wurde im September 1946 gefeiert und in den Folgejahren - außer 1948 und 1950 - fortgesetzt. Seit 1952 läuft der glamouröse Wettbewerb in Südfrankreich im Mai. Schauspieler, Regisseure und Drehbuchautoren werden in der Mittelmeerstadt Cannes gleichermaßen gefeiert. Der wichtigste Preis - die Goldene Palme - wird seit 1955 vergeben. Die Palme gehört zu den begehrtesten Preisen der Branche. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion