1. Startseite
  2. Panorama

Spanien: Tote bei Stiertreiben - Gefährlicher Brauch auf Dorffesten

Erstellt:

Von: Judith Finsterbusch

Kommentare

Mehrere Menschen beobachten einen Stier, der auf einem Platz mit den Hufen scharrt.
Bei den Stiertreiben in Spanien werden die Tiere über Straßen oder Plätze gejagt, die Menschen können sich in „Käfige“ retten. © Ángel García

Bei vielen Dorffesten in Spanien sind Stiertreiben nicht wegzudenken. In der Region Valencia sind nun mehrere Menschen dabei tödlich verletzt worden.

Pedreguer - Stiertreiben als Belustigung bei Dorffesten sind in Spanien längst umstritten, nicht nur Tierschützer protestieren regelmäßig gegen diese Veranstaltungen. Wie gefährlich die Stiertreiben außerdem sind, zeigen drei Todesfälle in der Region Valencia. In nur 24 Stunden gab es drei Tote nach der Teilnahme an Stiertreiben in der spanischen Region, berichtet costanachrichten.com.

Ein Mann starb an seinen schweren Verletzungen, nachdem er an Stiertreiben auf einem Dorffest an der Costa Blanca teilgenommen hatte. Bei dem Opfer handelt es sich um einen Touristen. Zwei weitere Tote nach der Teilnahme an Stiertreiben beklagen zwei Gemeinden bei Valencia.

Auch interessant

Kommentare