Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen.
+
2021 wird Spanien für Verbraucher in einigen Bereichen teurer. Steuern werden erhöht und auch einige Preise ziehen an. (Symbolbild)

Verbraucher zahlen mehr

Spanien wird teurer: Welche Steuern und Preise sich 2021 erhöhen

2021 zahlen Verbraucher in Spanien für Erdgas oder den Postversand mehr als noch 2020. Auch einige Steuern werden erhöht.

Madrid - Das Leben in Spanien* wird 2021 in mehreren Bereichen teurer. Die spanische Regierung erhöht nicht nur mehrere Steuern, sondern 2021 ziehen auch einige Preise an*, wie costanachrichten.com* berichtet. Angehoben wird etwa die Mehrwertsteuer auf gezuckerte Getränke oder die Vermögenssteuer.

Darüber hinaus zahlen Verbraucher in Spanien 2021 mehr für Erdgas oder Postgebühren. Preissenkungen hat es dagegen für Telefon und Internet gegeben - Komplettpakete, die etwa auch Bezahlfernsehen beinhalten, werden dagegen bei einigen Anbietern teurer. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare