Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

 Ein Räumfahrzeug räumt am Feldberg Schnee zur Seite.
+
Kommt nun der lang ersehnte Wintereinbruch? Symbolbild: dpa/Philipp von Ditfurth

Weiße Weihnachten 2020?

Sorgt das Wetter-Phänomen Polarwirbelsplit für einen Wintereinbruch in Deutschland?

Das Wetter in Deutschland ist momentan eher trist. Gibt es dennoch Hoffnung auf weiße Weihnachten im Winter 2020/2021 und einen baldigen Wintereinbruch?

Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang sowie Anfang Dezember hat es in Deutschland bereits geschneit, wie echo24.de berichtete. Doch inzwischen ist davon nichts mehr zu sehen und seither ist es im ganzen Land alles andere als kalt und winterlich. Einen erheblichen Einfluss auf den Verlauf den Winter in Deutschland hat der Polarwirbel. Bringt der Polarwirbel endlich den lang ersehnten Wintereinbruch inklusive richtig viel Schnee?

Bei dem Polarwirbel handelt sich um einen Wirbel, der in einer Höhe von rund 30 Kilometern etwa ein halbes Jahres lang existiert. Alle paar Jahre kommt es zu einem besonderen Wetter-Phänomen: Dem Polarwirbelsplit. Kommt nun der Wintereinbruch nach Deutschland dank des Wetter-Phänomens? Der Polarwirbelsplit könnte alles ändern*. *echo24.de ist Teil des Ippen Digital Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare