Anschlag in Kabul

Sieben Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Terror vor dem größten Gefängnis von Kabul: Ein Auto mit Gefängnispersonal wird bei einem Anschlag zerstört.

Bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Die Explosion habe sich am Eingang eines Gefängnisses im östlichen Stadtteil Pul-e Charkhi ereignet, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Mindestens fünf weitere Menschen seien verletzt worden. 

Offenbar war ein Fahrzeug mit Mitarbeitern der Haftanstalt Pul-e-Tscharchi das Ziel des Anschlags. Die örtliche Nachrichtenagentur ToloNews meldet, die Explosion habe den Wagen des Gefängnispersonals zerstört, die meisten der Opfer seien Frauen.  (FR/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare