+
Polizei am Kölner Hauptbahnhof (Archivbild)

Köln

Schüsse in Köln

Polizeieinsatz nach Schüssen auf offener Straße unweit des Kölner Hauptbahnhofs. Ein bewaffneter Mann wurde festgenommen.

Schüsse auf offener Straße haben in der Kölner Innenstadt am Freitag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein mit einer scharfen Schusswaffe bewaffneter Mann wurde in der Nähe des Tatorts am Kölner Hauptbahnhof festgenommen, wie ein Polizeisprecher vor Ort sagte. Die Polizei prüfte demnach eine Verbindung ins Rockermilieu. Nach einer Frau und zwei weiteren Männern wurde am Nachmittag gefahndet.

Hinweise auf Verletzte durch die Schussabgabe hatten die Ermittler zunächst nicht. Spezialkräfte der Polizei durchsuchten am Nachmittag ein mehrstöckiges Haus, an dem die Schüsse laut Zeugenaussagen um kurz vor 14.00 Uhr gefallen waren. Bei der Durchsuchung wurden nach Polizeiangaben jedoch keine Hinweise auf weitere beteiligte Menschen gefunden.

Dem Polizeisprecher zufolge berichteten Zeugen nach der Tat, dass einer der beiden noch gesuchten Männer sowie die ebenfalls gesuchte Frau in einem Auto vom Tatort in einer Nebenstraße am Kölner Hauptbahnhof geflohen waren. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Wagen ein, ebenso nach dem zweiten gesuchten Mann, der den Zeugen zufolge zu Fuß in Richtung des benachbarten Rheinufers geflohen war. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion