Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jagd
+
In Unterfranken ist ein Jäger vermutlich durch einen Querschläger getötet worden. (Symbolfoto)

Bei Treibjagd

Toter auf Hochsitz entdeckt: Jäger wohl von Querschläger getroffen

Bei einer Treibjagd in Unterfranken ist es zu einem tragischen Unglück gekommen. Ein Jäger ist von einem Querschläger getroffen und tot aufgefunden worden.

Volkach - Nach ersten Erkenntnissen traf den 78-Jährigen während einer Treibjagd ein Querschläger, berichtet die Polizei in Unterfranken* am Samstag. Das Projektil führt demnach zu tödlichen Verletzungen. Zum Hintergrund des Jagdunfalls berichtet fuldaerzeitung.de*.

Die Kriminalpolizei hat mit Unterstützung des Bayerischen Landeskriminalamts die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall in Unterfranken übernommen. Sie gehen derzeit von einem Jagdunfall aus. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare