1. Startseite
  2. Panorama

Anonymous gelingt wohl neuer Coup gegen Wladimir Putin

Erstellt:

Von: Tobias Utz

Kommentare

Anonymous will Wladimir Putins „Spezialoperation“ aufhalten. Ein erneuter Hack offenbart nun Pläne zu Drohnen aus Russland.

Frankfurt – Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat Russland bereits vor geraumer Zeit den Cyber-Krieg erklärt. Beispielsweise wurden Daten von 120.000 russischen Soldaten veröffentlichtdie Server der russischen Zentralbank angegriffen und das russische Fernsehen gekapert. Hinzu kam kürzlich ein Hackerangriff auf das Innenministerium von Belarus. Machthaber Alexander Lukaschenko gilt als Verbündeter von Wladimir Putin.

Nun gab es offenbar einen erneuten Coup im Cyber-Krieg gegen Russland. Ein Twitter-Account namens „Youanonspider“, der dem Anonymous-Umfeld zugerechnet wird, veröffentlichte Dokumente, welche laut eigenen Angaben, russische Drohnenpläne und Einsatztaktiken im Ukraine-Krieg enthalten. Darunter befindet sich wohl unter anderem eine Liste der größten Exporteure von russischen Drohnen und Konkurrenten in der Branche der unbemannten Fahrzeugindustrie. Die Daten stammen laut dem Anonymous zugehörigen Twitter-Account von russischen Militärunternehmen und Regierungsquellen. Man wolle mit Hilfe der Dokumente „dazu beitragen, den Krieg so schnell wie möglich zu beenden“.

Ukraine-Krieg: Anonymous gelingt offenbar neuer Datenleak in Russland

Unabhängig prüfen lässt sich das allerdings nicht. Der Account war jedoch bereits an den früheren Leaks im Kontext von Russlands Invasion in der Ukraine beteiligt.

Anonymous
Mit dem Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine begann auch der Cyber-Angriff des Kollektivs Anonymous gegen Russland. (Symbolfoto) © Aris Messinis / AFP

Im Interview mit dem Nachrichtenportal International Business Times erklärte der Anonymous-Verantwortliche, dass „die Dokumente, die wir geteilt haben, die Präsentation, Planung und Taktik russischer Hersteller unbemannter Luftfahrzeuge und verschiedener Waffenhersteller beinhalten.“ Im Interview wandte sich „Youanonspider“ auch direkt an den russischen Präsidenten: „Diktator Putin. Für die Kriegsverbrechen, die Sie begangen haben, die unschuldigen Menschen, die Sie getötet haben, und die Dutzende von Menschen, die Sie vernichtet haben, werden wir Sie nicht in Ruhe lassen.“

Zudem wiederholte er den Auftrag, den sich Anonymous nach Beginn der Invasion gegeben hat: „Wir werden Sie und die Kriegsverbrechen, die Sie begangen haben, entlarven. Wir werden die Verbrechen eurer korrupten Regierung aufdecken.“

Der neueste Datenleak ist insbesondere vor dem Hintergrund, dass Russland zahlreiche Drohnen im Ukraine-Krieg einsetzt, brisant. Zahlreiche Modelle sollen Angriffe fliegen: Die „Bayraktar TB2“-Drohne aus der Türkei soll eines davon sein. Hinter den Drohnen steckt der Ingenieur Selcuk Bayraktar, der Schweigersohn von Präsident Recep Tayyip Erdogan. (tu)

Auch interessant

Kommentare