1. Startseite
  2. Panorama

Weil Coca-Cola sich zurückzieht: Russland stellt eigene „Komi-Cola“ her

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Russland, Komi Cola Abfüllung in Syktywkar
In dieser Fabrik in Syktywkar wird „Komi Cola“ produziert – das Design erinnert dabei stark an das Original. © ITAR-TASS/IMAGO

Weil Coca-Cola in Russland nicht mehr verkauft, stellt die Region „Komi“ eine eigene Cola her – sie sieht fast exakt so aus, wie das rote Original.

Seit dem Ukraine-Krieg haben sich verschiedene Unternehmen aus Russland zurückgezogen. Firmen wie Chanel, McDonald´s oder auch Pharmaunternehmen wie Abbvie Inc. reduzierten ihr Geschäft in Russland, um Putin klare Sanktionen aufzuzeigen. Der könnte deswegen sogar schlechter an sein heißgeliebtes Botox kommen. Auch der Getränke-Hersteller Coca-Cola gab Anfang März bekannt, dass sie sich aus dem russischen Markt zurückziehen. Für Russland keine große Sache: Es produziert nun einfach seinen eigenen Cola-Abklatsch und benennt ihn nach der Region „Komi“.
BuzzFeed.de beschreibt, wie unglaublich ähnlich diese russische „Komi-Cola“ dem Original sieht.

Auch interessant

Kommentare