Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Angler entdeckt einen riesigen Wels am Rhein bei Biebesheim.
+
Ein Angler entdeckt einen riesigen Wels am Rhein bei Biebesheim.

2-Meter-Fisch

Spektakulärer Fund: Angler entdeckt gigantisches Ungeheuer am Rhein

  • VonKatja Becher
    schließen

Ein Angler entdeckt eine riesige Kreatur, die auf einer Sandbank am Rhein gestrandet ist. Er erkennt sofort, um was es sich dabei handelt.

Das Bild, das ein Angler im hessischen Biebesheim am Ufer des Rheins geschossen hat, wirkt auf den ersten Blick wie eine gruselige Fotomontage. Ein riesiges Ungetüm scheint auf einer Sandbank gestrandet und dort verendet zu sein. Was aussieht wie ein Alien, ist aber tatsächlich ein Fisch, der in unseren Flüssen heimisch ist. MANNHEIM24* verrät, um was es sich bei dem Rhein-Koloss handelt, auf wie viel Jahre der erfahrene Finder den Fisch schätzt und ob diese Tiere für Menschen gefährlich werden können.

Der Finder des riesigen Tieres zeigt seinen Fund auf Instagram und vermutet, dass der Gigant an Altersschwäche gestorben sein könnte. Doch auch wenn der Fisch längst tot ist: Bei dem Anblick der spektakulären Aufnahmen überdenkt man den nächsten Rheinspaziergang sicherlich ein zweites Mal. *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare