Der Bestand von Rebhühnern in der Bundesrepublik ist  stark bedroht.
+
Der Bestand von Rebhühnern in der Bundesrepublik ist  stark bedroht.

Tiere

Rettet das Hühnchen

Der Bestand von Rebhühnern in der Bundesrepublik ist Expertinnen und Experten zufolge stark bedroht.

„Der Populationszustand ist absolut besorgniserregend“, sagte am Mittwoch der Leiter des EU-weiten Rebhuhn-Rettungsprojektes „Partridge“, Eckhard Gottschalk, von der Universität Göttingen. Das Rebhuhn komme in intensiv genutzten Agrarlandschaften nicht auf die Beine. Es benötige Vielfalt in der Feldflur, die es vor einigen Jahrzehnten noch gegeben habe, die heute aber kaum noch vorhanden sei.

„Seit den 1970er Jahren beobachten wir einen rapiden Rückgang“, so Gottschalk. Schätzungen gingen bundesweit von durchschnittlich einem einzigen Rebhuhn-Paar auf einer Fläche von 700 Fußballfeldern aus. „Um das Ruder noch herumzureißen, bedarf es keiner geringeren Institution als der Europäischen Union“, so der stellvertretende Leiter Natur- und Artenschutz der Deutschen Wildtier Stiftung, Andreas Kinser. Die EU habe die Wettbewerbsfähigkeit seiner Landwirtschaft im Auge, aber viel zu wenig Natur- und Artenschutz. (epd)

Kommentare