1. Startseite
  2. Panorama

Rente im Ausland: Die fünf besten Länder für den Ruhestand

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Ein Rentner am Strand
Immer mehr Rentner verbringen ihren Ruhestand im Ausland. Ein paar Dinge sollten Interessierte unbedingt beachten. © IMAGO / Sven Simon

Immer mehr Deutsche zieht es mit dem Beginn der Rente ins Ausland. Einer Übersicht über die besten Länder für den Ruhestand – auch Urlaubsziele sind dabei.

Frankfurt – Dort leben, wo andere Urlaub machen: Das scheint gerade im Alter immer interessanter zu werden. Doch wo lässt sich die Zeit der Rente in Europa am besten verbringen?

Ein Drittel mehr Renten werden aktuell ins Ausland überwiesen als noch vor zehn Jahren, heißt es bei Deutsche im Ausland e.V.. Auch wenn verglichen mit der Gesamtzahl an Renten lediglich rund ein Prozent ins Ausland überwiesen werden, ist doch eine deutliche Steigerung zu erkennen. Die Ansprüche für den perfekten Ort im Alter sind jedoch nicht zu unterschätzen. Unter anderem spielen Lebenshaltungskosten und das Gesundheitswesen eine entscheidende Rolle bei der Wahl.

Rente im Ausland verbringen: Welche Länder sich für den Ruhestand anbieten

Im Netz finden sich die verschiedensten Rankings, wo man am besten seine Renten-Zeit verbringen sollte. Entscheidend ist jedoch, welche Daten in die jeweiligen Rankings einbezogen werden. Ein Ranking von Moneytransfer.com scheint hier die wichtigsten Faktoren mit einzubeziehen. Folgende Kriterien wurden hierbei berücksichtigt:

Für das Ranking hat die Plattform 21 Länder in Europa verglichen. Je besser ein Land in einer der oben genannten Kategorien abschnitt, desto mehr Punkte bekam das Land im Ranking.

Rente im Ausland: Länder-Ranking – Datengrundlage wichtig für ein gute Bewertung

Im Renten-Ranking wurden verschiedene Datensätze ausgewertet, um zu bewerten, wo sich das Alter am besten verbringen lässt. Dabei hat sich die Webseite an unterschiedlichen Quellen bedient.

Auf Platz eins des Renten-Rankings schafft es ein Land, in dem viele Deutsche gerne Urlaub machen: Spanien. Dagegen schaffte es das Land zwischen Atlantik und Mittelmeer bei den Beliebtesten Reisezielen der Deutschen in der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) lediglich auf Platz drei. Doch bei der Rente auf Mallorca und Co. müssen Seniorinnen und Senioren einiges beachten.

Die fünf besten Renten-Länder in Europa: Lebenshaltungskosten und Gesundheitsversorgung

Eine gute Eingewöhnung, moderate Lebenshaltungskosten und eine angemessene Gesundheitsversorgung katapultieren Spanien auf Platz eins des Renten-Rankings. Dahinter folgt Belgien mit den besten Immobilienpreisen der Top-Fünf Renten-Länder. Auf Platz drei schafft es ein weiteres beliebtes Urlaubs-Ziel. Portugal punktet vor allem bei den Lebenshaltungskosten. Auch die Freundlichkeit schlägt bei dem Urlaubsdomizil zu Buche. Bei Platz vier spielt diese ebenso eine Rolle.

Die Freundlichkeit spricht nicht nur für einen Urlaub in Griechenland, sondern verhilft dem Land am Mittelmeer auch auf Platz vier im Renten-Ranking. Die Immobilienpreise sind hier ebenfalls ausschlaggebend. Auf Platz fünf schafft es Großbritannien. Der Unterschied zu den Niederlanden auf Platz sechs macht hier jedoch lediglich einen halben Punkt aus. In den Niederlanden erhalten Rentner:innen höhere Bezüge als in Deutschland.

Rente im Ausland: Urlaub kann die Entscheidung erleichtern

Wo man im Alter am liebsten leben möchte, ist natürlich immer eine individuelle Entscheidung. Ein Urlaub in dem entsprechenden Land kann hier eine erste Einschätzung ermöglichen.

Ob die Rente für das Auswandern ausreichend ist oder ob sie mit einem Minijob zuerst aufgebessert werden muss, sollte frühzeitig überprüft werden. Mit der Rentenformel lässt sich die Höhe der eigenen Rente einfach berechnen. Ebenso sollten auch im Jahr 2022 Änderungen bei der Rente im Auge behalten werden. (lm)

Auch interessant

Kommentare