1. Startseite
  2. Panorama

Reise-Influencer machen in Syrien Urlaub, weil es dort angeblich wieder „sicher“ sei

Erstellt:

Kommentare

Zwei Travelblogger aus Deutschland reisten Ende August nach Syrien. Die Kritik: Sie verharmlosen den dort herrschenden Bürgerkrieg.

Luca Pferdmenges möchte als jüngster Mann alle Nationen der Erde bereist haben. Das ist das Ziel des 21-Jährigen, der auf Instagram und Tiktok als @thegermantravelguy unterwegs ist. Natürlich schreckt Pferdmenges da auch nicht vor Krisenländern zurück. Im August war er gemeinsam mit einem Blogger-Kollegen in Syrien und reiste in einer geführten Tour unter anderem durch Damaskus, Aleppo, Palmyra und Maaloula. Das Land sei „sicher“ sagt sein Reisekumpel in einer dessen Instagram-Stories.
BuzzFeed.de berichtet von der Kritik an den Bloggern, dass sie den Krieg in Syrien verharmlosen würden.

Auch interessant

Kommentare