Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In einem Buchkalender ist am 31. Oktober das Wort frei eingetragen.
+
Wo ist der Reformationstag in diesem Jahr ein Feiertag? Nicht in jedem Bundesland ist am 31. Oktober frei. (Symbolbild)

Halloween

Reformationstag 2021: In diesen Bundesländern ist der 31. Oktober ein Feiertag

Der Reformationstag 2021 ist nicht bundesweit ein Feiertag. Der 31. Oktober ist in manchen Bundesländern ein ganz normales Datum.

Hamm - Für die meisten Menschen in Deutschland steht der 31. Oktober vor allem für ein Ereignis: Halloween. Für Protestanten bedeutet das Datum allerdings viel mehr. Der letzte Tag im Oktober ist der Reformationstag - und das ist in manchen Bundesländern ein Feiertag, weiß wa.de*.

Doch warum feiert man den Reformationstag? Martin Luther wollte seinerzeit die Kirche zum geistigen Ursprung des Evangeliums zurückführen und leitete damit die Reformation der Kirche im damaligen Deutschen Reich ein, berichtet wa.de*. Luther prangerte seinerzeit in 95 Thesen kirchliche Missstände an, etwa den Ablasshandel. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare