Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Porsche 911 GTS wird von einem Polizeiwagen gerammt und bleibt stehen.
+
Da kennt die Polizei kein Erbarmen: Um den Porsche-Dieb zu stoppen, wird er kurzerhand von der Straße gerammt.

Wie im Actionfilm

Verfolgungsjagd, Ramm-Aktion und Elektroschocker: Porsche-Dieb zieht alle Register

  • Jasmin Pospiech
    VonJasmin Pospiech
    schließen

Erst rast er, dann schlittert er: Ein Autodieb klaut einen Porsche 911 GTS, es endet in einer fulminanten Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die greift zu allen Mitteln, um ihn zu stoppen.

Birmingham (England) – Die Bilder einer Polizei-Dashcam machen sprachlos. Den Beamten im britischen Birmingham wird gemeldet, dass ein Mann einen Porsche 911 GTS gestohlen hat und auf dem Weg in die Stadt ist. Ein Streifenwagen nimmt sofort die Verfolgung auf, versucht den Mann dazu zu bewegen, rechts ranzufahren und anzuhalten. Doch der Dieb reagiert nicht und heizt mit rasantem Tempo durch Birmingham. Schließlich rammt ihn eine Streife bei voller Fahrt wie in einem Actionfilm nach rechts von der Straße runter, damit er endlich stehen bleibt, wie 24auto.de berichtet.

Und tatsächlich: Da noch immer sehr viel Schnee am Straßenrand in Birmingham liegt, bleibt der Porsche stecken. Doch das bedeutet nicht, dass der Autodieb aufhört, fliehen zu wollen. Doch die Räder drehen durch, er kommt nicht vom Fleck. Das nutzt einer der Polizisten, springt aus seinem Wagen und schlägt eines der Fenster ein. Dann richtet er einen Elektroschocker auf den Mann und bringt ihn dazu, aus dem Wagen auszusteigen. Mithilfe weiterer Polizisten wird der Raser schließlich gewaltsam aus dem eingeschlagenen Fenster des Porsche gezogen. Am Ende wird er festgenommen und es erwartet ihn nun eine Haftstrafe von 16 Monaten. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare