1. Startseite
  2. Panorama

Rammstein schaffen am Wochenende Flammenmeer über Stuttgart

Erstellt:

Kommentare

Rammstein im Olympiastadion
Das Olympiastadion in Berlin während dem Rammstein-Konzert. © Christoph Soeder/dpa

„Feuer frei!“ heißt es heute Abend über dem Cannstatter Wasen, wenn Rammstein nach zwei Jahren endlich in Stuttgart auftritt. Lesen Sie hier, was die Fans im Südwesten erwartet:

Als Rammstein am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel in Berlin feierten, war das Krachen des Feuerwerks, das die Kult-Band im Olympiastadion abfeuerte, in der halben Hauptstadt zu hören. Der Himmel über der Arena wurde dank spektakulärer Feuershow in dichten, orangefarbenen Rauch gehüllt. Kein Wunder, dass viele Berliner, die von den Konzerten am Samstag und Sonntag nichts gehört hatten, besorgt den Notruf wählten. Am Freitag (10. Juni) bringen Rammstein ihr Flammenmeer nach Stuttgart.
HEIDELEBRG24 verrät, was die Fans bei den Rammstein-Konzerten in Stuttgart erwartet – und welche spektakulären Effekte die Band wieder im Gepäck hat.

„Rammstein spielten seit ihrer Gründung 1994 mit dem Feuer“, schreibt das Rock-Lexikon. Seit 1996 ist Frontmann Till Lindemann offiziell zum Pyrotechniker befähigt. Bei vergangenen Auftritten zündete sich Lindemann beim Lied „Rammstein“ auch gerne mal selbst an – natürlich geschützt durch feuerfeste Kleidung. Vielen Fans sind aber sicherlich auch die Metallflügel auf dem Rücken Lindemanns in Erinnerung geblieben, die bei „Engel“ massive Feuerstöße abgaben. (kab)

Auch interessant

Kommentare