Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Voller Elan

Queen Elizabeth II. erfreulich fit: Sie plant eine öffentliche Weihnachtsansprache

  • Annemarie Göbbel
    VonAnnemarie Göbbel
    schließen

Offenbar hat Queen Elizabeth II. die von ihren Ärzten verordnete Schonzeit genutzt, um Pläne zu schmieden. Nun hat sie grünes Licht – auch für ihr Vorhaben einer öffentlichen Rede.

Windsor – Queen Elizabeth II. (95) sollte kürzertreten. Das hatten die Ärzte ihr verordnet. Zwar hielt die Regentin wieder Audienzen mit ausländischen Botschaftern, Würdenträgern und dem Premierminister ab, doch trat sie nicht mehr in der Öffentlichkeit auf. Geht es nach ihr, wird sich das noch in diesem Monat ändern. Scheinbar haben auch ihre Ärzte laut „Mail Online“ der Idee der Königin zugestimmt, eine öffentliche Rede im Schlosspark von Windsor zu halten.*

Queen Elizabeth II. erfreulich fit: Sie plant eine öffentliche Weihnachtsansprache

Es wird erwartet, dass Ihre Majestät in Anbetracht ihres Alters und ihres Gesundheitszustands mit dem Hubschrauber nach Ostanglien fliegt und nicht, wie sonst üblich, mit dem Zug von Schloss Windsor nach Sandringham reist. Seit Beginn der Pandemie residiert Queen Elizabeth II.* in Berkshire und hat Windsor in den letzten Monaten nur selten verlassen.

Ihr Wunsch Weihnachten auf dem Landgut Sandringham in Norfolk zu verbringen, ist längst bekannt. Jetzt will „Mail Online“ die Detailpläne erfahren haben. Offenbar verlagert die Queen allmählich den Hofstaat.

Queen Elizabeth II. möchte gerne eine öffentliche Weihnachtsansprache halten (Symbolbild).

Doch vor der Abreise wird sie ihre jährliche Weihnachtsansprache in Windsor aufzeichnen. Zwei Punkte sind so gut wie gesetzt. Sie wird ihren Ehemann, den im April verstorbenen Prinz Philip* (99, † 2021), erwähnen und die Stärke der Gemeinschaft während der Corona-Pandemie hervorheben. Angeblich prüfen Mitarbeiter des Palastes aber auch die Möglichkeit, dass die Monarchin in den nächsten zwei Wochen in der Öffentlichkeit auftritt, um dem Land persönlich ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Queen Elizabeth II. erfreulich fit: Sie will ein postives Zeichen setzen

Einer Quelle zufolge gibt es die berechtigte Hoffnung, dass es der Königin gut genug geht, um an einem kurzen öffentlichen Auftritt im Schlosspark teilzunehmen. Ihr Erscheinen soll ein bisschen Freude in schwierigen Zeiten bringen.

Zweifelsohne wäre es ein positives Zeichen, nachdem die Königin zuletzt am 19. Oktober bei einem Empfang auf Schloss Windsor in der Öffentlichkeit zu sehen war. Am nächsten Tag musste sie eine Reise nach Nordirland absagen und wurde über Nacht ins Krankenhaus gebracht. Seitdem ist die Sorge um sie bei Familie, Royal-Fans und Untertanen ein ständiger Begleiter.*

Doch der Elan Ihrer Majestät scheint ungebrochen. Sie hat in Windsor einen Weihnachtsbaum* aufstellen lassen, der seinesgleichen sucht und freut sich auf ein seit 2019 nicht mehr da gewesenes Fest der Liebe im Kreis der Familie in Sandringham. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Steve Parsons/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare