Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Royals

Queen Elizabeth II.: Neue Sorgen um Gesundheit

  • Eva-Maria Moosmüller
    VonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Queen Elizabeth II. verblüffte ihr Volk zuletzt immer wieder mit ihrer körperlichen und geistigen Fitness. Vor wenigen Tagen wurde sie nun allerdings mit einem Gehstock gesichtet. 

London – Mit ihren 95 Jahren macht Queen Elizabeth II. noch so manchem Jungspund Konkurrenz. Die Königin absolvierte ihre letzten Auftritte stets bestens gelaunt und wirkte dabei rüstig und geistig topfit.

Vor wenigen Tagen wurde sie nun allerdings mit einem Gehstock fotografiert, berichtet 24royal.de*. Besteht womöglich doch Grund zur Sorge um ihre Gesundheit?

Queen Elizabeth II. mit Gehstock unterwegs: Besteht Grund zur Sorge?

Queen Elizabeth II. ist ein echtes Phänomen. Mit 95 Jahren regiert sie ihr Land nach wie vor souverän und absolut pflichtbewusst. 2022 feiert sie mit einem gigantischen Programm ihr 70. Thronjubiläum*, an Abdankung ist nicht zu denken. Auch wenn ihr der Tod ihres Ehemannes Prinz Philip* (99, † 2021) im Frühjahr zugesetzt hat, warf sie der schwere Verlust aber nicht aus der Bahn. Inmitten aller Skandale, wie die Missbrauchsklage gegen ihren Sohn Prinz Andrew* (61), hält sie die Royal Family weiterhin eisern zusammen.

Besonders mit ihrer körperlichen Fitness beeindruckt Queen Elizabeth II.* ihr Volk immer wieder. Lange Reisen und eine Vielzahl an Terminen scheinen sie nicht zu erschöpfen. Sie fährt außerdem noch Auto und wagte sich mit über 90 Jahren sogar noch aufs Pferd.

Queen Elizabeth II. nutzte für ihren Kirchgang einen Gehstock.

Vor wenigen Tagen erst absolvierte sie gemeinsam mit Prinz Edward* (57) einen Auftritt am Buckingham-Palast und wirkte dabei frisch und aufgeweckt*. Umso überraschender war es da, die Monarchin nur kurze Zeit später mit einer Gehhilfe zu sehen.

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können*.

Queen Elizabeth II. mit Gehstock unterwegs: Hat sich die Regentin verletzt?

Gemeinsam mit ihrer Tochter Prinzessin Anne* (71) besuchte Queen Elizabeth II. einen Gottesdienst in der Westminster Abbey in London. Als die Königin aus ihrem Wagen ausstieg, hatte sie einen Gehstock bei sich, auf den sie sich auf dem Weg zu ihrem Platz in der Kirche stützte. Zuletzt war die 95-Jährige vor fast 20 Jahren nach einer Operation am Knie auf eine Gehhilfe angewiesen.

Queen Elizabeth II. wirkte trotz Gehhilfe gelöst und gut gelaunt.

Nach ihrem jüngsten Auftritt machte sich schnell Besorgnis innerhalb der Bevölkerung breit. Hat sich die Regentin womöglich verletzt? Oder zeigt sich nun tatsächlich langsam doch so etwas wie Altersschwäche bei ihr?

Wie das britische Königshaus* inzwischen mitgeteilt hat, seien alle Ängste um die Monarchin unbegründet. Sie habe den Gehstock einfach nur „aus Bequemlichkeit“ benutzt. Diese Erleichterung soll ihr mit 95 Jahren auch gegönnt sein. (Eva-Maria Moosmüller) *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare