Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unerwartetes Treffen

Queen Elizabeth II.: Peinlicher Fauxpas sorgt für Lacher

  • Larissa Glunz
    VonLarissa Glunz
    schließen

Diesen königlichen Fehltritt wird Queen Elizabeth II. so schnell nicht vergessen: Ihre Begegnung mit einem Handwerker bringt Royal-Fans zum Lachen.

London – Politiker, Sportler, Schauspieler – Queen Elizabeth II. (95) hat in ihrer nun schon 69 Jahre andauernden Regentschaft schon tausende Hände geschüttelt. Wie 24royal.de* berichtet, dürfte nicht jedes dieser Treffen ihr bis heute in Erinnerung geblieben sein, eine ganz bestimmte Unterhaltung hat sich jedoch sicherlich in das Gedächtnis der Monarchin gebrannt.

Queen Elizabeth II.: Peinlicher Fauxpas sorgt für Lacher

Die Dokumentation „Secrets of the Royal Palaces“ (dt.: „Die Geheimnisse der royalen Paläste“), die unter anderem auf dem TV-Sender Channel 5 ausgestrahlt wurde, gewährt einen Blick hinter die Mauern von Schloss Windsor*, Kensington-Palast* & Co. Zu Wort kommen dabei unter anderem Angestellte der britischen Königsfamilie*, die nicht nur so manches Geheimnis offenbaren, sondern auch die ein oder andere witzige Anekdote ausplaudern.  

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

In der ersten Folge der achtteiligen Dokumentarserie schildert Kevin Andrews, der früher als Polsterer im Buckingham-Palast* tätig war, einen lustigen Vorfall, bei dem sich ein Kollege in Anwesenheit von Queen Elizabeth II.* einen gehörigen Fehltritt leistete. Wie Andrews in der Doku berichtet, habe sein Freund gerade in einem Zimmer des Palastes einen Schreibtisch auseinandergebaut, als sich die Tür öffnete: „Eine Frau sagte: ‚Möchten Sie eine Tasse Tee?‘ und er sagte ‚Ja, ich möchte eine Tasse Tee. In einem Becher. Zwei Stück Zucker. Handwerker-Tee. Ich will nicht diesen Quatsch, den ich hatte, als ich letztes Mal hier war, dieses feine Porzellan und all das Untertassen-Zeug.‘“ 

Vorbildliche Gastgeberin: Queen Elizabeth II. bietet Palast-Besuchern gerne eine Tasse Tee an (Symbolbild).

Queen Elizabeth II.: Auf einen Tee mit der Monarchin

An das strenge höfische Protokoll hielt sich der Handwerker damals nicht, schließlich wurde ihm erst kurz darauf bewusst, dass die Queen höchstpersönlich seine Tee-Bestellung aufgenommen hatte. Der lockere Umgangston des Polsterers schien die Regentin nicht zu stören, sie ignorierte den kleinen Fauxpas stattdessen gekonnt: „Sie [Queen Elizabeth II.] kam zurück und sagte ‚Ich stelle Ihren Tee hier auf den Tisch.‘ Er kam heraus und Sie können sich denken, wer es war – es war die Queen.“*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © i-Images/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare