Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Royaler Leckerbissen

Queen Elizabeth steht auf Burger: Ex-Koch offenbart kulinarische Vorlieben

  • Eva-Maria Moosmüller
    VonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Queen Elizabeths ehemaliger Koch Darren O’Grady hat verraten, bei welcher schmackhaften Burger-Kreation sogar die britische Königin besonders gerne zugreift.

London – Bei den Royals kommen in der Regel nur die exquisitesten Speisen von bester Qualität auf den Tisch. Ausgerechnet Queen Elizabeth II. (95) mag es aber durchaus gerne auch mal etwas bodenständiger – und hat eine echte Vorliebe für Burger*!

Queen Elizabeth steht auf Burger: Ex-Koch offenbart kulinarische Vorlieben

Wenn im britischen Königshaus* zum Festbankett geladen wird, werden den Gästen für gewöhnlich die exklusivsten Gaumenfreuden kredenzt. Und auch im Alltag ist der royale Speiseplan* wohl kaum mit dem des Durchschnittsbürgers vergleichbar. Beste Qualität und nachhaltiger Lebensmittelkonsum spielen dabei natürlich eine wichtige Rolle.

Der ehemalige Leibkoch von Queen Elizabeth* hat gegenüber „The Sun“ kürzlich aus dem Nähkästchen geplaudert und verraten, welche Gerichte er für die Regentin zubereitete. Ein Highlight ist ihm dabei besonders gut im Gedächtnis geblieben.

Queen Elizabeth genießt gerne mal einen leckeren Burger (Symbolbild).

Queen Elizabeth steht auf Burger: Hier läuft einem das Wasser im Mund zusammen

Ganze 15 Jahre arbeitete Darren O’Grady für die Royal Family und durfte in seiner beruflichen Laufbahn unter anderem Prinzessin Diana* (36, † 1997), Prinz Harry* (37) und Prinz William* (39) verköstigen. Fast Food im typischen Sinne ist in königlichen Kreisen zwar verpönt, einen guten, hausgemachten Burger lehnte aber selbst Queen Elizabeth nie ab.

„Es hat mich immer gefreut, wenn wir auf Balmoral* unsere eigenen Burger gemacht haben. Sie haben dort Wild geschossen und wir haben aus dem Fleisch Burger zubereitet. Da waren auch leckere Preiselbeeren drin“, erinnerte sich O’Grady im Gespräch mit „The Sun“. Ganz im Sinne der Low-Carb-Ernährung wurde auf die Burger-Brötchen allerdings verzichtet.

Ein Gericht, das bei der Monarchin hingegen nie auf den Tisch kommen sollte, ist übrigens Pizza. Den kalorienreichen Klassiker gab es laut dem ehemaligen Leibkoch nicht ein einziges Mal im Buckingham-Palast*. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Toby Melville/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare