+
Ein Herz für Kinder-Gala sammelt erneut über 18 Millionen Euro.

Ein Herz für Kinder-Gala

Promis helfen Kindern in Not

Nico Rosberg, Nena, Til Schweiger und Andreas Gabalier: Mithilfe vieler Promis sammelt die Benefizgala "Ein Herz für Kinder" Geld für Kinder in Not. Die Rekordspendensumme aus dem Vorjahr wird nur knapp verpasst.

Mit jeder Menge Prominenz und Glamour hat die Benefizgala "Ein Herz für Kinder" über 18 Millionen Euro für Kinder in Not gesammelt und damit einen neuen Spendenrekord nur knapp verpasst. In der live vom ZDF ausgestrahlten Show beantworteten am Samstagabend Stars wie Boris Becker, Andreas Gabalier und Nastassja Kinski die Anrufe von Spendern. Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg überreichte im Namen eines Automobilherstellers eine Spende von einer Million Euro, die Musiker Marius Müller-Westernhagen und Nena traten gemeinsam mit ihren Töchtern auf.

"Ich finde es immer gut, für Kinder zu spenden und ihnen zu helfen. Ich bin ja selber Vater. Kinder brauchen immer helfende Hände", sagte Schauspieler Matthias Schweighöfer (35) der Deutschen Presse-Agentur. Er sang bei der von Johannes B. Kerner moderierten Gala die gefühlvolle Liebes-Ballade "Durch den Sturm", begleitet von Band und Orchester.

Königin Rania von Jordanien bekam aus den Händen von Daniela Schadt, der Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, das "Goldene Herz" für ihr soziales Engagement überreicht. "Unsere Menschlichkeit, unser Mitgefühl, unsere Möglichkeit, sich in die Lage eines anderen zu versetzen - dies sind unsere größten Stärken", sagte die 46-Jährige in ihrer eindringlichen Dankesrede. "Wenn wir diese Stärken nutzen, wenn wir uns selbst und unsere politischen Führungen zur Verantwortung ziehen, wenn wir gemeinsam Maßnahmen ergreifen, dann werden diese Kinder nicht alleine sein."

In diesem Jahr setzten die Veranstalter verstärkt darauf, eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. So mischten sich das YouTube-Duo Die Lochis, Model Rebecca Mir sowie TV-Sternchen wie Daniela Katzenberger und Pietro Lombardi unter die Gäste. Die "Bild"-Zeitung, die die Aktion gestartet hatte, berichtete ausführlich über Twitter und Snapchat.

Die Boxweltmeister Vitali und Wladimir Klitschko, Tennis-Ass Angelique Kerber, Schauspielerin Maria Furtwängler und viele weitere Prominente appellierten an die TV-Zuschauer zu spenden und gaben selbst Geld für den guten Zweck. "Tatort"-Star Til Schweiger (52) sagte: "Helft einfach, statt zu hassen und zu meckern. Es ist was Geiles zu helfen."

Der neue Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg (31) legte einen Tag nach seinem angekündigten Rücktritt einen kurzen Boxenstopp im Studio in Berlin-Adlershof ein - samt Frau Vivian und Weltmeisterpokal. Der Mercedes-Pilot freut sich jetzt auf eine lange Auszeit. "Erstmal steht ein Riesenurlaub an, wir haben noch keinen Rückflug gebucht. Open end", sagte Rosberg, der erst während der laufenden Show in Berlin landete.

Die von der "Bild"-Zeitung gestartete Aktion "Ein Herz für Kinder" gibt es seit 1978. Im vergangenen Jahr kam nach eigenen Angaben eine
Rekordsumme von rund 18,9 Millionen Euro zusammen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion