Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tod von Prinz Philip

Beisetzung von Prinz Philip: TV-Sender berichten live - Ruhestätte nicht von Dauer

  • Stefan Krieger
    VonStefan Krieger
    schließen

Am 17. April wird der verstorbene Ehemann von Königin Elisabeth II in Windsor beigesetzt. An der Trauerfeier werden auch seine Enkel teilnehmen.

Update vom 14.04.2021, 10.55 Uhr: Großes TV-Aufgebot für die Beisetzung von Prinz Philip in Großbritannien am Samstag in Deutschland. Einige TV-Anstalten räumen Sendeplatz frei und berichten zum Teil parallel live von der Trauerfeier. Der Privatsender Sat.1 kündigte eine dreieinhalbstündige Live-Sondersendung („Abschied von Prinz Philip - SAT.1 Spezial“) ab 14.30 Uhr an. RTL hatte bereits davor bekannt gegeben, die Bestattungszeremonie ab 15.00 Uhr live zu zeigen. Das Erste (ARD) wiederum plant eine verlängerte „Brisant“-Ausgabe von 16.15 Uhr bis 18.00 Uhr. 

Selbst nach dem Tod muss der Herzog von Edinburgh auf die Queen warten

+++ 12.00 Uhr: Nummer zwei in der Rangordnung, das war Prinz Philip seit seiner Heirat mit Elisabeth von Windsor immer gewesen. Und auch jetzt, da der Duke of Edinburgh gestorben ist, wird er sich gedulden müssen. Er muss warten, bis auch Elizabeth stirbt, bevor er seine letzte Ruhestätte im Familiengrab beziehen darf. 

Queen Elizabeth II und im Schatten ihr Mann, Prinz Philip, Duke of Edinburgh.

Bis dahin wird Philip, wie der Daily Telegraph berichtet, neben 24 anderen Verstorbenen im „Royal Vault“ beigesetzt, einer „düsteren und höhlenartigen Grabkammer“ unter der St. George‘s Chapel in Windsor Castle. Wenn Königin Elisabeth II. stirbt, wird ihr Gatte Philip oberirdisch in einer kleinen Gedenkkapelle seine dann wirklich letzte Ruhestätte finden - an der Seite der Queen. So will es das Protokoll, so schreibt es die Tradition vor, und so wollte es auch Prinz Philip.

Prinz Harry würdigt Prinz Philip: „Grillmeister, Scherz-Legende und frech bis zum Schluss“

Update vom 13.04.2021, 08.55 Uhr: Sehr emotional waren die Stellungnahmen der britischen Prinzen William und Harry zum Tod ihres Großvaters Prinz Philip. Harry bezeichnete den verstorbenen Ehemann von Königin Elizabeth II. am Montag (12.04.2021) als „Mann des Dienstes, der Ehre und des guten Humors“. Der Herzog von Sussex befindet sich derzeit in Frogmore Cottage in Corona-Quarantäne, in dem Haus, das er mit Meghan Markle geteilt hat, bevor beide nach Amerika gezogen sind.

„Großvater, danke für deinen Dienst, deine Hingabe an Oma und dafür, dass du immer du selbst warst“, hieß es in der im Namen von Harry, seiner Frau Meghan, seines Sohnes Archie und der ungeborenen Tochter verfassten Erklärung. Sein Großvater sei „Grillmeister, Scherz-Legende und frech bis zum Schluss“ gewesen, fügte Harry hinzu.

Prinz Harry (l) und sein Bruder Prinz William (r) mit ihrem Großvater Prinz Philip, Herzog von Edinburgh. (Archivbild 2015)

Sein älterer Bruder William erklärte, Philips Leben sei „vom Dienst geprägt gewesen - für sein Land und das Commonwealth, für seine Frau und die Königin und für unsere Familie.  Ich werde immer dankbar sein, dass meine Frau so viele Jahre Zeit hatte, meinen Großvater kennenzulernen, und für die Freundlichkeit, die er ihr entgegenbrachte. Ich werde meinen Großvater vermissen, aber ich weiß, dass er gewollt hätte, dass wir mit der Arbeit weitermachen“, so Prinz William.

Prinz Harry trifft auf seine Familie - Beisetzung von Prinz Philip am Wochenende

Erstmeldung: London/Windsor - Anlässlich der Beisetzung von Prinz Philip kommt es nun wohl zum Wiedersehen von Harry mit der royalen Familie. Gelingt eine Aussöhnung - vor allem mit Bruder William? Prinz Philip, der Duke of Edinburgh, dessen Tod am Freitag bekannt gegeben wurde, soll am kommenden Samstag (17.04.2021) in der St. George‘s Chapel auf dem Schlossgelände beigesetzt werden.

Prinz Harry, Herzog von Sussex, ist nach offiziell unbestätigten Medienberichten nach dem Tod von Prinz Philip bereits in Großbritannien eingetroffen. Am Sonntag hatten britische Medien berichtet, dass Harry in Großbritannien in Heathrow gelandet sei. Man geht in London davon aus, dass Harry zunächst das britische Quarantäneverfahren befolgt und sich fünf Tage in Isolation begibt. Seine Frau, Herzogin Meghan (39), war nicht nach England mitgereist. Der Schwangeren sei von ihrem Arzt von der Reise abgeraten worden, hatte ein Sprecher des Palasts mitgeteilt.

Prinz Harry und Prinz William (Archivfoto)

Prinz Harry: Erstes Treffen mit Bruder William und Vater Prinz Charles

Man erwartet, dass Harry und sein Bruder William zusammen mit anderen hochrangigen Royals hinter Philips Sarg gehen werden, der während einer kurzen Prozession auf dem Schlossgelände mit einem modifizierten Land Rover zur St. George‘s Chapel gebracht wird.

Es wird Harrys erstes Treffen mit anderen Royals seit dem explosiven Interview der Sussexes mit der TV-Moderatorin Oprah Winfrey sein. Die Brüder waren zuletzt im März 2020 zusammen in der Öffentlichkeit gesehen worden.

Die Beerdigung und die gemeinsame Trauer um Philip wären eine „ideale Gelegenheit“, um Risse innerhalb der königlichen Familie zu kitten, sagte der frühere Premierminister Sir John Major dem britischen „Guardian“. Harry und Meghan hatten sich vor etwas mehr als einem Jahr aus dem engeren Kreis der Königsfamilie zurückgezogen und ihren Lebensmittelpunkt mit ihrem ein Jahr alten Sohn Archie nach Kalifornien verlegt. Das Paar erwartet im Sommer die Geburt eines Mädchens.

NamePrince Henry Charles Albert David, Duke of Sussex
Geburtstag15. September 1984
GeburtsortLondon, Vereinigtes Königreich
EhepartnerinMeghan, Duchess of Sussex (verh. 2018)
KinderArchie Harrison Mountbatten-Windsor

Prinz Harry in Großbritannien: Herzogin Meghan ist nicht dabei

Ob die Royals die Gelegenheit aber wirklich für eine Aussöhnung nutzen werden, wie britische Medien spekulierten, ist unklar. Prinz Harry hatte sich besonders mit seinem Bruder Prinz William (38) und seinem Vater Prinz Charles (72) überworfen. Im Mittelpunkt des Streits stehen Vorwürfe von Harry und Meghan über mangelnde Rücksichtnahme auf das Paar und sogar rassistische Äußerungen innerhalb der Familie - Meghan hat teilweise afroamerikanische Wurzeln.

Die Trauerfeier für Prinz Philip soll weitestgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Sie wird live im Fernsehen übertragen - in Deutschland berichtet der Sender RTL. Der Gottesdienst soll um 16.00 Uhr (MESZ) mit einer landesweiten Schweigeminute beginnen. Wegen der Corona-Regeln sind nur 30 Trauergäste erlaubt. Premierminister Boris Johnson sagte seine Teilnahme ab, um Familienmitgliedern den Vortritt zu lassen. (skr mit dpa)

Rubriklistenbild: © Andy Rain/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare