Angriff auf Geistlichen

Priester in Italien auf offener Straße getötet

In der norditalienischen Stadt Como ist ein Priester auf offener Straße attackiert und getötet worden.

Der Angreifer sei „ein Obdachloser mit psychischen Problemen“, teilte die Diözese in Como am Dienstag mit. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa stellte sich der mutmaßliche Täter nach dem Vorfall der Polizei. Italienischen Medienberichten zufolge hatte er den Geistlichen in Nähe der Pfarrei mit einem Messer tödlich verletzt. Der obdachlose Mann und der Priester hätten sich gut gekannt, schrieb die italienische Zeiung „Corriere della Sera“. Der 51 Jahre alte Geistliche war wegen seines Einsatzes für Arme sowie Migranten in Como stadtbekannt. Er habe Essen an Bedürftige ausgeteilt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare