Fahraufnahme eines Porsche 911 Targa von schräg hinten
+
Porsche will in zehn Jahren eFuels tanken können: Die synthetischen Kraftstoffe sind klimaneutral, jeder Verbrenner kann sie nutzen.

Alternative eFuels

„E-Autos reichen nicht“: Porsche will in 10 Jahren alternativen Antrieb in Serie produzieren

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Porsche geht bei der Mobilität der Zukunft seinen eigenen Weg. Der Konzern setzt nicht nur auf E-Autos, sondern erforscht einen alternativen Antrieb.

Stuttgart - Bei der Frage, wie die Mobilität der Zukunft aussehen soll, sind sich Fahrzeughersteller weitestgehend einig. Inzwischen setzt ein Großteil der Konzerne auf E-Mobilität. Auch Porsche hat inzwischen mit dem Taycan einen eigenen E-Sportwagen, vertraut aber nicht ausschließlich auf vollelektrische Modelle.

Wie BW24* berichtet, will Porsche in 10 Jahren einen neuen Antrieb serienmäßig einsetzen. Der Sportwagenhersteller will bis dahin die Kosten so genannter eFuels weiter senken, um sie erschwinglich zu machen.

Porsche-Chef Oliver Blume sieht die eFuels dabei als Ergänzung zum elektrischen Antrieb. Der Konzern setzt in Zukunft nicht nur auf reine E-Autos (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare