Fahraufnahme eines weißen Porsche Taycan
+
Porsche AG: Der elektrische Taycan hatte zwar Erfolg, musste sich in Bezug auf Software aber einiges von Fans des Konkurrenten Tesla anhören.

Nachholbedarf bei Software

„Dann wird es ganz schwer“: Vorstand der Porsche AG besorgt wegen Teslas Überlegenheit

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Die Porsche AG will Tesla im Bereich Software Konkurrenz machen. Denn auch der Sportwagenhersteller aus Stuttgart sieht darin die Zukunft der Branche.

Stuttgart - Die Porsche AG setzt im Gegensatz zu anderen Fahrzeugherstellern nicht ausschließlich auf E-Mobilität, sondern hält sich auch andere Antriebsarten offen. Dennoch will der Sportwagenhersteller den E-Konkurrenten Tesla nicht enteilen lassen.

Wie BW24* berichtet, warnt ein Porsche-Vorstand vor Teslas Überlegenheit. Der Sportwagenhersteller will demnach bei der Entwicklung von Software schnellstmöglich aufholen.

Die Porsche AG hatte jüngst mit dem Taycan ein erstes E-Auto auf den Markt gebracht. Bei der Software des Sportwagens gab es aber noch Probleme (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare