Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In einem Tunnel der Bahn stehen mehrere Menschen, nachdem dort eine illegale Party gefeiert wurde.
+
Die Polizei entdeckte in einem ICE-Tunnel eine illegale Party.

In Versorgungstunnel

Polizisten hören Musik – dann entdecken sie illegale Party an ICE-Strecke

Die Polizei hat an der ICE-Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt eine illegale Party entdeckt. Rund 100 Menschen trafen sich, um zu feiern.

Bad Honnef – Rund 100 Menschen trafen sich bei Bad Honnef in einem ICE-Versorgungstunnel, um eine illegale Party zu feiern. Die Polizei kam der Party auf die Spur, da sie in der Nähe der ICE-Schnellfahrstrecke im Rhein-Sieg-Kreis* Musik hörte. In einem Tunnel an der Strecke, die den Hauptbahnhof Köln* mit Frankfurt verbindet, entdeckten die Beamten der Bundespolizei die Feiernden.
24RHEIN* zeigt, was über die illegale Party an der ICE-Strecke bekannt ist.

Die ICE-Schnellfahrtstrecke verbindet Köln über Bonn*/Siegburg*, Montabaur, Limburg und den Flughafen Frankfurt* mit Frankfurt. Auf der Strecke können Züge der Deutschen Bahn mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 km/h fahren. (mlu) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare