Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein silberner Kia Morning und ein Hyundai Elantra crashen vor den Augen der Polizei auf einer Kreuzung.
+
Einen Moment nicht aufgepasst – und schon hat es vor den Augen der Polizei Rumms gemacht.

Peinlich, peinlich!

Hyundai kracht in Kia – vor einem Dutzend Polizisten: „Naja, zumindest gibt es jetzt Zeugen“

  • Sebastian Oppenheimer
    vonSebastian Oppenheimer
    schließen

Da staunten ein Dutzend Polizeibeamten nicht schlecht, als plötzlich zwei Wagen direkt vor ihnen auf einer Kreuzung zusammenknallten – das Netz lacht sich schlapp.

Südkorea – Dass es auf Kreuzungen zu Unfällen kommt, ist keine Seltenheit. Meistens geschieht dies entweder, weil erstere sehr unübersichtlich ist oder aber die Fahrer sehr unvorsichtig fahren. Wenn das geschehen ist, ist der erste Griff zum Telefon, um die Polizei, aber auch die Versicherung zu verständigen. Doch bei diesem Zusammenstoß zwischen einem Kia und einem Hyundai hatte sich das bereits erledigt, da die Beamten bereits vor Ort waren, wie 24auto.de berichtet.

In einem auf Reddit aufgetauchten Video sieht man etwa ein Dutzend Polizeibeamte an einer Kreuzung in Südkorea stehen. Offenbar warten die Polizisten auf irgendetwas. Im selben Moment preschen ein silberner Kia Picanto (in Südkorea: Kia Morning) und ein Hyundai Elantra aus entgegengesetzten Richtungen heran. Beide fahren mit einem Affenzahn auf die Kreuzung zu, ohne einmal nach links oder rechts zu schauen, ob sich eventuell ein weiteres Fahrzeug nähert. Es kommt, wie es kommen muss: Am Ende stoßen die beiden Wagen frontal zusammen. Dabei wird die Stoßstange des Hyundai Elantra durch den heftigen Aufprall komplett heruntergerissen. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare