+
Polizei im Einsatz (Symbolfoto).

Flüchtlinge in Lkw bei Esselborn

Polizei stoppt Lkw mit 16 Flüchtlingen

Aus einem Lkw ertönen Hilferufe. Ein Mann ruft die Polizei, die den Lastwagen auf dem Parkplatz Hauxberg bei Esselborn untersucht. Die Beamten entdecken 16 mutmaßlich afrikanische Flüchtlinge.

Auf einem Autobahnparkplatz in Rheinhessen hat die Polizei am Dienstag einen Lastwagen mit 16 mutmaßlich afrikanischen Flüchtlingen gestoppt. Ein Zeuge hatte laut Polizei aus einem verschlossenen Auflieger eines Sattelschleppers Hilferufe gehört und die Beamten alarmiert. 15 der Flüchtlinge seien in die Erstaufnahmeeinrichtung nach Ingelheim gebracht worden, teilte ein Polizeisprecher mit.

Einer der Männer sei ins Krankenhaus gebracht worden, um seinen Gesundheitszustand zu untersuchen. Den anderen gehe es den Umständen entsprechend gut. Die Nationalität der Männer stand den Angaben zufolge zunächst nicht fest.

Nach dem Polizeieinsatz auf dem Parkplatz Hauxberg bei Esselborn (Kreis Alzey-Worms) wurde der Fahrer des ausländischen Lastwagens vernommen. Die Rolle des 27-jährigen Serben sei noch nicht geklärt, sagte der Sprecher. Auch die Reiseroute des Fahrzeugs war demnach zunächst nicht bekannt. Die Beamten ermitteln eigenen Angaben zufolge wegen des Verdachts der Schleuserei. Zuvor hatte der SWR über den Fall berichtet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion