Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor allem Motorroller hat die Polizei in Nidderau kontrolliert. Dabei hat sie einige Maschinen aus dem Verkehr gezogen. (Symbolfoto)
+
Vor allem Motorroller hat die Polizei in Nidderau kontrolliert. Dabei hat sie einige Maschinen aus dem Verkehr gezogen. (Symbolfoto)

Kontrolle im Main-Kinzig-Kreis

Roller getunt, Kennzeichen gefälscht: Polizei zieht Zweiräder aus dem Verkehr

Getunte Roller, mutmaßliche Drogenfahrten und Zweiräder, die längst nicht mehr in Betrieb sein dürften - die Polizei in Nidderau im Main-Kinzig-Kreis hat bei einer Kontrolle einiges zu tun gehabt.

Nidderau - Drei Stunden waren die Beamten in der Konrad-Adenauer-Straße in Nidderau im Main-Kinzig-Kreis* im Einsatz - und hatten dabei reichlich zu tun. „Auf einige Auto- und Rollerfahrer kommt nun Ungemach zu“, schreiben die Polizisten in einer Pressemitteilung. Vor allem auf Motorroller hatten die Polizei-Beamten bei der Verkehrskontrolle* ihr Augenmerk gelegt und zogen dabei einige Sünder aus dem Verkehr.

Besonders bunt hatte es ein 46-Jähriger aus Nidderau getrieben: Er fuhr erstens vermutlich unter Drogen, war auf einer getunten Maschine und noch dazu ohne Führerschein unterwegs. Außerdem hatte er sein Versicherungskennzeichen gefälscht. „Das hatte zwar die in diesem Jahr gültige blaue Farbe, war aber für das Jahr 2012 ausgegeben“, berichtet die Polizei. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare