Neunkirchen

Polizei findet Kinderleiche

Drei Tage nach dem Feuer in einem Wohnhaus in Neunkirchen entdeckt die Polizei eine Kinderleiche in dem Gebäude.

Drei Tage nach einem Feuer in einem Wohnhaus in Neunkirchen im Saarland hat die Polizei eine Kinderleiche in dem Gebäude gefunden. Es war zunächst unklar, ob es sich um das vier Jahre alte Kind der 33-jährigen Frau handelt, die am Dienstag tot in dem Haus gefunden worden war, so eine Polizeisprecherin am Mittwoch. 

Die Frau war nach den Erkenntnissen einer Obduktion an einer Rauchvergiftung gestorben. Ihr Kind und ihr 50 Jahre alter Mann gelten als vermisst. 

Die Polizei war nach dem Feuer davon ausgegangen, beide in dem zerstörten Gebäude zu finden. Das Feuer war am Sonntag ausgebrochen und hatte auf das ganze Haus übergegriffen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren laut Polizei mehrere Bewohner aus den Fenstern gesprungen. 13 Menschen wurden gerettet und in Krankenhäuser gebracht. Die Brandursache sei weiter unklar. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion