1. Startseite
  2. Panorama

Nach Tod von 15-jährigem Mädchen in Niedersachsen: Zwei Jugendliche (13 und 14) tatverdächtig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marc Dimitriu, Nadja Zinsmeister

Kommentare

Polizei findet Frauenleiche
Die Polizei hat bei der Suche nach einem 15 Jahre alten Mädchen in einer Grünanlage im niedersächsischen Salzgitter eine junge Frauenleiche gefunden. © Rudolf Karliczek/dpa

In Niedersachsen wurde eine Leiche gefunden. Vermutlich handelt es sich um das vermisste 15-jährigen Mädchen. Nun gelten zwei Jugendliche als tatverdächtig.

Update vom 22. Juni, 14.17 Uhr: Nach den ersten Ermittlungen ist die 15-jährige Schülerin Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. „Wir gehen von einem Tötungsdelikt aus“, sagte Behördensprecher Wolters. „Das Motiv für die Tat ist noch nicht endgültig geklärt, liegt nach derzeitigen Erkenntnissen aber im persönlichen Bereich“, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Als dringend tatverdächtig gelten weiterhin ein 13-Jähriger und ein 14-Jähriger.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben laut Staatsanwaltschaft, dass sich die drei Jugendlichen kannten und auf dieselbe Schule in Salzgitter-Fredenberg gingen. Es zeichne sich ab, dass es sich um einen Mord aus niedrigen Beweggründen gehandelt haben könnte, sagte Behördensprecher Wolters. Hinweise auf eine Sexualstraftat gebe es derzeit nicht.

Nach Tod von 15-jährigem Mädchen in Niedersachsen: Zwei Jugendliche (13 und 14) tatverdächtig

Update vom 22. Juni, 12.14 Uhr: Nach dem Fund einer toten 15-Jährigen in Salzgitter in Niedersachsen gehen die Ermittler von einem Verbrechen unter Jugendlichen aus. Als dringend tatverdächtig gelten ein 13-Jähriger und ein 14-Jähriger, wie die Staatsanwaltschaft in Salzgitter am Mittwoch mitteilte. Es sei aufgrund der Gesamtumstände von einem Tötungsdelikt auszugehen. Gegen den 14-Jährigen sei Haftbefehl wegen Mordes beantragt.

Bei dem noch nicht strafmündigen 13-Jährigen ist nach Angaben der Behörde eine Inhaftierung nicht möglich, in seinem Fall wurde daher das Jugendamt eingeschaltet. Das Motiv für die Tat sei noch nicht endgültig geklärt, liege aber „im persönlichen Bereich“. Weitere Angaben zu dem Fall machte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht.

Die 15-Jährige war am Sonntag vermisst gemeldet worden. Am Dienstag entdeckten Einsatzkräfte bei der Suche nach der Schülerin eine Leiche in einem baumbestandenen Grünflächengebiet unweit von Wohnhäusern. Zunächst war unklar, ob es sich bei der Toten um die Gesuchte handelte, auch die Todesursache stand nicht fest.

Update vom 22. Juni, 11.04 Uhr: Noch immer ist nicht klar, ob es sich bei der gefundenen Frauenleiche in Salzgitter um das vermisste 15-jährige Mädchen handelt. Laut dem NDR erhoffen sich die Ermittler heute aber neue Erkenntnisse.

15-jähriges Mädchen in Niedersachsen vermisst: Polizei findet Frauenleiche

Erstmeldung vom 21. Juni 2022:

Salzgitter - Bei der Suche nach einem 15-jährigen Mädchen in der niedersächsischen Stadt Salzgitter hat die Polizei am Dienstag (21. Juni) die Leiche einer jungen Frau in einer Grünanlage gefunden. Die Jugendliche ist seit Sonntagabend verschwunden. Es war zunächst unklar, ob es sich bei dem Fund um die 15-Jährige handelt.

Laut einem Polizeisprecher war auch die Todesursache noch nicht geklärt. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte er am Dienstag. Ein Gewaltverbrechen schloss der Sprecher nicht aus. Nun müsse die Identität der gefundenen Frau ermittelt werden.

Salzgitter in Niedersachsen: Polizei findet auf der Suche nach 15-Jähriger eine Frauenleiche

Zuvor hatten rund 50 Beamte bis zum Nachmittag nach Spuren gesucht und dabei auch eine Drohne eingesetzt. Am Morgen hatte die Polizei eine Beschreibung des Mädchens veröffentlicht und die Suche in Salzgitter im Stadtteil Fredenberg verstärkt. Dabei wurden mehrere Straßen gesperrt. Unterstützung bei der Suche bekam die Polizei Salzgitter von der Zentralen Polizeidirektion sowie der Diensthundestaffel, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. In Niedersachsen erschüttern damit gleich zwei Vermisstenfälle das Land, nachdem seit Freitag auch ein Fünfjähriger Junge in Oldenburg gesucht wird.

Bei der Vermissten handelt es sich laut Beschreibung um eine rothaarige Schülerin, die zuletzt in Jeans und Turnschuhen gesehen wurde. Angehörigen wird in solchen Fällen seelsorgerische Betreuung angeboten. (nz/dpa)

Auch interessant

Kommentare