Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Honda Civic dreht sich auf einer Straße
+
Ein Polizist wollte diesen Honda Civic stoppen – doch der Fahrer stoppte sich sozusagen selbst.

Dramatisches Video

Polizist will betrunkenen Raser stoppen – doch das erledigt sich von selbst

  • Sebastian Oppenheimer
    VonSebastian Oppenheimer
    schließen

Dramatischer Vorfall mit einem mutmaßlich betrunkenen Autofahrer in den USA: Ein Polizist will den Raser stoppen – doch der Verdächtige erledigt das gleich selbst.

Cedar Fort (USA) – Ein mutmaßlich betrunkener Autofahrer hat sich im US-Bundesstaat Utah der Polizei quasi selbst ausgeliefert – unfreiwillig allerdings, wie 24auto.de berichtet. Auf einem Video, das die Polizei auf Twitter veröffentlicht hat, sieht man die Bilder der Dashcam eines Polizisten, der einen Highway entlang fährt. Plötzlich rauscht ihm ein silberner Honda Civic mit ganz offensichtlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Auf dem Clip sieht es so aus, als würde das Fahrzeug Schlangenlinien fahren. Dem Polizisten entgeht die verdächtige Fahrweise natürlich nicht. Er schert nach rechts auf den Standstreifen aus – vermutlich, um gleich wenden zu können und den wildgewordenen Fahrer zu verfolgen.

Doch das ist gar nicht nötig: Denn im selben Moment als der Polizist auf den Standstreifen fährt, verliert der Fahrer des entgegenkommenden Honda die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Civic dreht sich und kracht mit dem Heck in die Front des Streifenwagens des Polizisten. Wie „Fox13“ berichtet, wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Crash-Fahrer wurde wegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer verhaftet. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare