+
In dem Haus in Heede findet die Polizei eine Cannabis-Zucht.

Niedersachsen

Polizei beschlagnahmt 2500 Cannabis-Pflanzen

Auf dem Grundstück einer 72-Jährigen im niedersächsischen Heede findet die Polizei eine Cannabis-Zucht mit 2500 Pflanzen. Die Seniorin und ein 37 Jahre alter Mann werden vorläufig festgenommen, die Pflanzen sichergestellt.

Polizisten haben auf einem Grundstück im niedersächsischen Heede eine großangelegte Cannabis-Zucht entdeckt. Wie die Beamten am Donnerstag in Lingen mitteilten, stießen sie bei einer Razzia in einem ländlich gelegenen Wohnhaus und dessen Nebengebäuden auf drei Plantagenanlagen für weit mehr als 2500 Pflanzen. Diese seien allerdings zum größten Teil schon abgeerntet und abgebaut gewesen.

Neben 800 Cannabis-Pflanzen beschlagnahmten sie dort noch etwa drei Kilogramm Marihuana in einem Trockenraum. Die 72-jährige Hauseigentümerin sowie ein auf dem Grundstück angetroffener 37-Jähriger wurden festgenommen, kamen nach der Durchsuchung vom Mittwoch zunächst aber wieder auf freien Fuß.

Die Razzia war nach Angaben der Beamten durch Hinweise der niederländischen Polizei angestoßen worden. Heede liegt an der deutsch-niederländischen Grenze. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es. Es sei davon auszugehen, dass es noch mehr Täter gebe. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion