Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Journalistin und Politik-Expertin starb in Berlin. Sie wurde 54 Jahre alt.
+
Die Journalistin und Politik-Expertin starb in Berlin. Sie wurde 54 Jahre alt.

Bei Sturm getötet

Politik-Expertin Sylke Tempel ist tot

  • Götz Nawroth-Rapp
    VonGötz Nawroth-Rapp
    schließen

Die Politik-Journalistin Sylke Tempel ist tot. Sie ist am Donnerstag bei einem Unfall in Berlin ums Leben gekommen. Tempel gab die Zeitschrift "Internationale Politik" (IP) heraus und war eine gefragte Gesprächspartnerin.

Die Politik-Journalistin Sylke Tempel ist tot. Sie kam am Donnerstag bei einem Unfall in Berlin ums Leben, wie die Zeitschrift „Internationale Politik“ mitteilt, deren Herausgeberin sie war.

„Frau Tempel war eine außergewöhnliche Persönlichkeit in der außenpolitischen Debatte Deutschlands und weit darüber hinaus“, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Sie gibt die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) heraus.  

„Sylke Tempel hat als Kommentatorin und Wissenschaftlerin die gesellschaftliche und politische Debatte immer wieder mit wichtigen Impulsen bereichert und kritisch begleitet. Sie war eine warmherzige und humorvolle, offene und engagierte Wegbegleiterin, die wir sehr vermissen werden“, betont Arend Oetker, der DGAP-Präsident.

Sigmar Gabriel trauert

Auch Außenmister Sigmar Gabriel nimmt Anteil: „Wir trauern um eine gute Freundin und leidenschaftliche Außenpolitikerin. Ihr Tod ist ein schwerer Verlust für uns in Deutschland und weit darüber hinaus.“ Das teilte Gabriel über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Ich bin bestürzt über den Tod von Dr. Sylke Tempel. Meine Gedanken sind bei ihren Angehörigen. pic.twitter.com/6GMgfbFRbY

— Sigmar Gabriel (@sigmargabriel)

6. Oktober 2017

Die Journalistin und Politik-Expertin Tempel war während des Sturms „Xavier“ getötet worden, der am gestrigen Donnerstag über Berlin zog. Nach Angaben der Feuerwehr war Tempel aus ihrem Wagen gestiegen, um ein Hindernis von der Straße zu räumen. Als sie das Auto verließ, wurde sie von einem umstürzenden Baum getroffen.

Sylke Tempel wurde 54 Jahre alt. Die in Bayreuth geborene Journalistin gab seit 2008 neben „IP“ auch das „Berlin Policy Journal“ heraus. Davor schrieb sie unter anderem für die „Jüdische Allgemeine“, das österreichische Magazin „Profil“, das Schweizer Magazin „Facts“ und den Berliner „Tagesspiegel“. Sie war zudem Buchautorin und Rezensentin.  (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare