1. Startseite
  2. Panorama

Passierte Tomaten bei Öko-Test: Fachleute finden Schimmel und Pestizide

Erstellt:

Von: Jan-Frederik Wendt

Kommentare

Bei Öko-Test standen passierte Tomaten auf dem Prüfstand. Das Ergebnis ist erschreckend.

Frankfurt – Passierte Tomaten sind die Basis für viele leckere Gerichte. Für die Inhalte einiger Produkte gilt das aber offenbar nicht. Öko-Test hat passierte Tomaten verschiedener Hersteller genauer unter die Lupe genommen. Die Experten untersuchten neben preiswerten Discounter- und Supermarkt-Produkten auch teurere Bio-Marken – mit einem erschreckendem Ergebnis: In jeder fünften Passata sind schimmelige Tomaten verarbeitet. Besonders die Bio-Produkte sind mit den gesundheitsschädlichen Stoffwechselprodukten von giftige Schimmelpilzen belastet.

Öko-Test fand sechsmal in passierten Tomaten „erhöhte“ Werte von Schimmelpilzgiften. In einigen Produkten sind die Werte sogar „stark erhöht“:

Neben verschimmelten Tomaten fanden die Expertinnen und Experten in Passata-Gläsern auch schädliche Pestizide. Im Produkt Mondo Italiano Passierte Tomaten von Netto entdecken man Chlorfenapyr. Dieses Pestizid steht auf der Liste der weltweit besonders gefährlichen Pestizide und ist in Europa schon längere Zeit verboten.

Passierte Tomaten bei Öko-Test: Einige Produkte enthalten Pestizide

Doch damit nicht genug: Neben Chlorfenapyr werden in dem Produkt auch Spuren von sechs anderen Pestiziden gefunden. Zum Vergleich: In den konventionellen Produkten sind Spuren von maximal zwei Pestiziden enthalten. Allerdings finden sich auch in einem getesteten Bio-Produkt Rückstände von zwei Pestiziden: Der Bio Passata Natur von dm.

Öko-Test hat passierte Tomaten untersucht – mit einem erschreckendem Ergebnis (Symbolfoto).
Öko-Test hat passierte Tomaten untersucht – mit einem erschreckendem Ergebnis (Symbolfoto). © Imago

Allerdings schnitten einige Produkte auch besser ab. 17 der 50 passierten Tomaten bewertet Öko-Test mit „sehr gut“. Für eine brauchbare Qualität müssen Kundinnen und Kunden nicht tief in die Tasche greifen. Unter den Testsiegern finden sich neben Bio-Marken wie Alnatura auch Supermarkt- und Discounter-Produkte von Edeka, Lidl, Netto und Co. Unter anderem landen folgende Produkte unter den Testsiegern:

Auch einige konventionelle Produkte erhielten die Gesamtwertung „sehr gut“:

Wer Tomaten aus dem eigenen Anbau als Zutaten verwendet, kann selbst darauf achten, dass das Gemüse nicht verschimmelt ist. Eine Expertin gibt Tipps zum idealen Tomatenanbau. (Jan Wendt)

Auch interessant

Kommentare