+
US- Schauspielerin Lauren Bacall erhält einen Ehren-Oscar für ihr Lebenswerk (Archivfoto vom 13.09.2007).

"Governors Event"

Oscar-Saison eröffnet

Die Schauspielerin Lauren Bacall und die Regisseure Roger Corman und Gordon Willis werden für ihr Lebenswerk geehrt. Der Event wird im Rahmen der Oscar-Verleihung auszugsweise präsentiert.

New York/Los Angeles. Mit goldenen Statuetten für die US- Schauspielerin Lauren Bacall (85), Regisseur Roger Corman (83) und seinen Kollegen Gordon Willis (78) vergibt Hollywood in der Nacht zum Sonntag die ersten Oscars der Saison.

Die drei Hollywood-Veteranen werden beim traditionellen "Governors Event" in Los Angeles mit Ehren-Oscars für ihr jeweiliges Lebenswerk ausgezeichnet.

Bacall hat in mehr als 30 Filmen mitgespielt, unter anderem in Klassikern wie "Tote schlafen fest", "Wie angelt man sich einen Millionär" und "Mord im Orient-Express". Ihr Leinwanddebüt gab sie 1944 unvergesslich an der Seite ihres späteren Ehemannes Humphrey Bogart in Howard Hawks "Haben und Nichthaben".

Corman hat mehr als 50 Filme gedreht und etwa 300 weitere produziert. Neben seiner eigenen Filmarbeit gab er vielen späteren Hollywood-Größen Starthilfe, darunter auch den Regisseuren Francis Ford Coppola (70), Martin Scorsese (66) und James Cameron (55). Der Regisseur, Produzent und Kameramann Willis war zweimal für den Oscar nominiert - "Zelig" und "Der Pate - Teil III".

Der "Govenors Event" mit 600 Promi-Gästen wird nach Angaben der Oscar-Akademie zunächst nur aufgezeichnet und dann bei der 82. Oscar- Verleihzeremonie am 7. März 2010 auszugsweise vorgestellt. Annette Bening, Tom Hanks, Kirk Douglas, Angelica Huston und Quentin Tarantino überreichen die Preise. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion