1. Startseite
  2. Panorama

Herzprobleme bei Omikron: Bei diesen Symptomen sollten Sie zum Arzt

Erstellt:

Von: Jennifer Köllen

Kommentare

Ein Mann in grauem Pulli greift sich mit beiden Händen an die Brust (Symbolbild)
Omikron kann Probleme am Herzen verursachen (Symbolbild). © Imago

Sie haben Omikron und Symptome wie Herzrasen, Brustschmerzen oder Atemnot? Experten sagen, wie Sie jetzt vorgehen sollten.

Hannover – Wer an Omikron erkrankt, hat verglichen mit Delta häufig mildere Symptome und Verläufe. Eine englische Studie zeigte sogar, dass bei einer Omikron-Infektion 30 Prozent weniger Infizierte ins Krankenhaus müssen. Deswegen sollte man die Corona-Variante aber nicht unterschätzen und als „harmlos“ abtun. Denn auch nach einer leichten Erkrankung mit Corona kann es etwa zu Schäden am Gehirn kommen.

Sie haben Omikron und Probleme am Herzen? Bei welchen Symptomen Sie zum Arzt gehen sollten, lesen Sie hier bei unseren Kollegen.*

Durch eine Corona-Infektion kann in seltenen Fällen das Gehirn sogar schrumpfen, wie eine Studie aus England zeigt. Und auch das Herz kann dauerhaft beeinträchtigt sein, nachdem die Infektion überstanden ist. Sie haben Omikron und Symptome wie Herzrasen und Brustschmerzen? Dann sollten Sie zum Arzt.

Ärzte und die US-amerikanische Kardiologenvereinigung haben jetzt eine Leitlinie erstellt, was zu tun ist, wenn Betroffene während Omikron Symptome am Herzen haben. Laut Experten des „American College of Cardiology“, ACC, sollten Sie bei Omikron-Symptomen* am Herzen unbedingt einen Arzt aufsuchen. Welche das sind, wie der Arzt dann vorgehen sollte, und wie lange Sie auf Sport verzichten müssen, lesen Sie bei unseren Kollegen von kreiszeitung.de. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare