1. Startseite
  2. Panorama

Vor Olympia 2022: Omikron-Variante erreicht Peking

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Kathe

Kommentare

Auch aufgrund der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus finden die Olympischen Winterspiele in Peking unter strengen Sicherheitsrichtlinien statt.
Auch aufgrund der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus finden die Olympischen Winterspiele in Peking unter strengen Sicherheitsrichtlinien statt. © Noel Celis/AFP

Die Omikron-Variante des Coronavirus kommt kurz vor Olympia 2022 in Peking an. Tausende Bewohner:innen eines Stadtteils müssen zum Test.

Peking – In nur wenigen Wochen beginnen in Peking die Olympischen Winterspiele 2022. Nach anderen Städten wurde nun auch in der chinesischen Hauptstadt der erste Omikron-Fall identifiziert. Die aktuellen Corona-Entwicklungen stellen das Land, das seit dem Ausbruch des Coronavirus – womöglich ausgehend von einem Markt in der Metropole Wuhan – eine strenge Null-Covid-Strategie verfolgt, vor eine schwere Probe.

Derzeit haben neben Peking bereits mindestens vier andere Landesteile Infektionen der hochansteckenden Virusvariante gemeldet, darunter die benachbarte Küstenstadt Tianjin, sowie mehrere Millionenstädte in den Provinzen Henan, Liaoning und Guangdong. Für einige Landesteile wurden strenge Lockdowns verhängt. Insgesamt meldeten Chinas Behörden am Sonntag 65 Corona-Infektionen.

Omikron-Fälle in China: Regierung veröffentlichte persönliche Daten

Wie das Handelsblatt berichtet, wurden unmittelbar nach positiver Testung der mit Omikron infizierten Person etliche persönliche Informationen, darunter Adresse und Arbeitsstätte veröffentlicht. Alle Menschen, die sich an denselben Orten aufgehalten hätten müssten mit Strafen rechnen, wenn sie sich nicht testen ließen, so die Ankündigung der Regierung, die auch eine Liste aller Aufenthaltsorte der vergangenen Tage veröffentlichte. Von 13.000 bislang am Sonntagmittag (16.01.2022) getesteten Menschen im Stadtteil Haidian seien bislang alle Ergebnisse negativ ausgefallen.

Auch in der südchinesischen Stadt Zhuhai, die an die Sonderverwaltungszone Macau angrenzt, waren laut der Nachrichtenagentur AFP am Freitag (14.01.2022) sieben Omikron-Fälle gemeldet worden. Hier müssen wegen der restriktiven Sicherheitspolitik des Landes sogar alle 2,4 Millionen Einwohner:innen zum Corona-Test. 

Olympia 2022 startet in Peking mit strengen Corona-Regeln

Am 4. Februar soll in Peking Olympia 2022 mit einem strengen Corona-Konzept beginnen. Um Infektionen außerhalb der Olympia-Blase zu vermeiden, werden sämtliche Teilnehmenden des Sportereignisses werden vom Rest der Bevölkerung abgeschirmt. (ska mit dpa)

Auch interessant

Kommentare