+
Zu einer handfesten Prügelei kam es in Oldenburg, als zwei Verkehrsteilnehmer aneinander gerieten. Zuvor hatte einer den Radweg blockiert und der andere gedroht.

Zeugin trennt Streithähne

Autofahrer folgt Radfahrer nach Streit - dann wird es brutal

Heftig aneinander gerieten ein Auto- und ein Radfahrer. Beiden Verkehrsteilnehmer lieferten sich eine handfeste Schlägerei, nachdem einer den Radweg blockiert und der andere gedroht hatte.

Oldenburg - Polizeibeamte wurden am Donnerstagmittag zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung in die Ammerländer Heerstraße in Oldenburg gerufen. Ein Auto- und ein Fahrradfahrer prügelten sich wegen eines Konflikts im Straßenverkehr, wie nordbuzz.de* berichtet. In Bremen war kürzlich ein Streit in einem Bus eskaliert, ein Mann stach dabei einer Frau mit einem Stift ins Auge.

Prügelei in Oldenburg: Auto- und Radfahrer geraten aneinander, dann fliegen Fäuste 

Um 14.10 Uhr alarmierte eine Zeugin die Polizei. Als die Beamten in der Ammerländer Heerstraße in Oldenburg eintrafen, hatte die Frau die beiden prügelnden Männer bereits getrennt. Wie sich nach Polizeiangaben bei der Befragung herausstellte, war ein 54-Jähriger aus Bad Zwischenahn mit seinem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Stadtmitte gefahren.

In Höhe eines Baumarktes blockierte ein 60-jähriger Autofahrer den Weg mit seinem Hyundai. Dieser behauptete, der Radfahrer hätte ihn mit Gesten beleidigt und bedroht und sei dann in Oldenburg weitergefahren. Bei Oldenburg hat übrigens eine BMW-Fahrerin mit Kind (2) im Auto die Vorfahrt missachtet und einen Mercedes gerammt.

Oldenburg: Wegen blockiertem Radweg - Auto- und Radfahrer liegen prügelnd am Boden 

Zurück zum Unfall aus der Ammerländer Heerstraße in Oldenburg: Der Autofahrer sei dem Radfahrer gefolgt und habe ihn nach wenigen Metern zur Rede gestellt, woraufhin der 54-Jährige dem Mann mehrfach ins Gesicht geschlagen haben soll. Der Radfahrer wiederum behauptete, von dem Autofahrer in den Unterleib getreten und geschlagen worden zu sein.

Beide lagen bereits am Boden und schlugen aufeinander ein, als die Zeugin schließlich die Polizei rief. Nun wird wegen Körperverletzung ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich unter 0441/790-4115 bei der Polizei Oldenburg zu melden.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus dem Norden

Giselle K. (15) war bei Hamburg vermisst - jetzt hat Polizei das Mädchen gefunden

Mann fühlt sich von Kind (12) in Bus gestört: Er schlägt zu - mit drastischen Folgen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion