Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Frau in einem Geschäft.
+
Seit Monaten gehört die Maske zum Einkaufen, wie das Portemonnaie oder die Tasche (Symbolbild).

Neue Corona-Regeln

Ohne Maske einkaufen? In bestimmten Fällen ist das in NRW möglich

Eine neue Lockerung der Corona-Regeln für NRW könnte ab sofort das Einkaufen ohne Maske wieder möglich machen – wenn bestimmte Bedingungen eingehalten werden.

Düsseldorf – NRW* hat eine Lockerung zur Maskenpflicht in den aktuellen Corona-Regeln hinzugefügt. Und diese Lockerung betrifft unter anderem das Einkaufen. Demnach müsste im Einzelhandel keine Maske mehr getragen werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.
24RHEIN* verrät, in welchen Fällen die Maskenpflicht beim Einkaufen wegfällt.

Hessen hatte in der vergangenen Woche ebenfalls die Möglichkeit geschaffen, auf die Maske zu verzichten. Mit einer sogenannten 2G-Option hat das Bundesland unter anderem dem Einzelhandel freie Hand gegeben, nur noch Geimpfte und Genesene zuzulassen. Dann würde in diesen Geschäften in Hessen nicht nur die Maskenpflicht, sondern auch der Mindestabstand wegfallen. (bs) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare