Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Roman Rafreider
+
Roman Rafreider im Jahr 2011. (Archivfoto)

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Österreich: Moderator nach kuriosem TV-Auftritt suspendiert

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Eine bizarre Moderation im ORF führt dazu, dass Roman Rafreider von seinen Aufgaben entbunden wird. Der Auftritt sorgt für Spekulationen.

Wien – In Österreich wurde ein Moderator des öffentlich-rechtlichen Rundfunks suspendiert. Dabei handelt es sich um Roman Rafreider. Anlass der Maßnahme war offenbar sein Auftritt am Dienstagabend (14.12.2021) gegen 22.00 Uhr im ORF.

Rafreider hatte die Sendung „ZiB Flash“ moderiert und zeigte sich dabei wiederholt lallend oder nuschelnd. Die österreichische Tageszeitung Der Standard berichtet, dass der ORF-Moderator dabei wohl betrunken gewesen sein soll. Nach der TV-Sendung häuften sich Kommentare in sozialen Netzwerken, welche die fehlende Seriosität des Formates kritisierten.

Österreich: ORF-Moderator suspendiert

Nun hat der ORF den 52-jährigen Moderator von seinen Aufgaben im Sender entbunden. Der Rundfunk teilte am Mittwoch (15.12.2021) folgendes offiziell mit: „Roman Rafreider wurde umgehend suspendiert. Der Fall und dienstrechtliche Konsequenzen werden heute von der Personalabteilung geprüft.“

Offenbar hatte besagte Moderation bereits am Dienstagabend Konsequenzen. Rafreider war dem Standard-Bericht nach für die Nachrichtensendung „ZiB Nacht“ um 23.00 Uhr geplant. Diese moderierte allerdings sein Kollege Martin Thür. Die Sendung von 22.00 Uhr ist mittlerweile nicht mehr in der ORF-Mediathek verfügbar. (tu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare