Wolfgang Clement (SPD), ehemaliger Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit sowie Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommt zu der Verleihung des Staatspreises des Landes Nordrhein-Westfalen.
+
Wolfgang Clement (SPD), ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, ist gestorben.

Ehemaliger Bundeswirtschaftsminister

Ex-Ministerpräsident Wolfgang Clement ist tot

  • Sophia Lother
    vonSophia Lother
    schließen

Wolfgang Clement ist gestorben. Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister und Ministerpräsident von NRW ist heute in Bonn verstorben.

Bonn - Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister und nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement ist tot. Der 80-Jährige sei am frühen Sonntagmorgen zu Hause in Bonn im Kreis der Familie friedlich in seinem Bett gestorben, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Familienkreis. Die „Neue Westfälische“ hatte zuvor berichtet.

Ehemaliger Bundeswirtschaftsminister Clement verstorben

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat den verstorbenen Ex-Ministerpräsident und Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement als „prägende Figur Nordrhein-Westfalens und Deutschlands“ gewürdigt. Clement sei während seiner Zeit als Politiker ebenso ein streitbarer Charakter wie ein moderner Macher der Hartz-Reformen gewesen, so Laschet laut Mitteilung vom Sonntag.

Nordhein-Westfalens Ministerpäsident Armin Laschet würdigt verstorbenen Wolfgang Clement

„Wolfgang Clement war ein echter Nordrhein-Westfale, der durch harte Arbeit und Disziplin in der Politik und anschließend auch in der Wirtschaft erfolgreich war“, sagte Laschet. Als Wirtschaftsminister im Kabinett von Gerhard Schröder (SPD) habe er auch gegen Widerstände die wichtigen Hartz-Reformen durchgesetzt, „die in Deutschland zu anhaltendem wirtschaftlichen Aufschwung und sinkenden Arbeitslosenzahlen bis heute führten“. Clement sei somit „prägend an der langanhaltenden guten Wirtschaftslage in Deutschland beteiligt“ gewesen. (slo mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare