1. Startseite
  2. Panorama

Novavax und Valneva: Welcher Impfstoff ist besser? Neue Studie überrascht

Erstellt:

Kommentare

Eine Ärztin klebt einem Mann nach der Impfung ein Pflaster auf den Arm.
Die beiden Corona-Impfstoffe von Novavax und Valneva (Symbolbild) könnten bald auch in Deutschland häufiger verimpft werden. © Christian Charisius/dpa

Die Impfstoffe von Novavax und Valneva könnten für Nicht-Geimpfte eine Option sein. Aber welcher ist der bessere? Eine Studie liefert neue Erkenntnisse.

Das Vakzin „VLA2001“ von Valneva und „Nuvaxovid“ von Novavax sind zwei relativ neue Impfstoffe, die in Deutschland bisher noch nicht zum Einsatz kommen. Novavax ist in der EU mittlerweile zugelassen und soll ab 21. Februar in Deutschland verimpft werden – ganz anders „VLA2001“. Derzeit wird der Impfstoff von Valneva von der EMA noch geprüft. Das Unternehmen rechnet nach eigenen Angaben damit, dass das Vakzin noch im ersten Quartal 2022 eine Zulassung bekommt.

Bald könnten noch Nicht-Geimpfte also zwei Alternativen zu Biontech, Moderna oder AstraZeneca haben. Doch wer bisher noch nicht immunisiert ist, stellt sich vielleicht die Frage, welcher der beiden Impfstoffe besser wirksam ist? HEIDELBERG24* hatte sich mehrere Studien angeschaut und vergleicht die Impfstoffe von Novavax und Valneva* in einem Serienartikel. Nur so viel vorweg: Ein Vakzin könnte einen Vorteil haben. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare